Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA: NYC Senator: Divine Performing Arts sagt uns, dass alles mit Barmherzigkeit beginnt

Der NYC Senator Eric Adams besuchte am Nachmittag des 4. Januar 2009 die Aufführung von Divine Performing Arts. Seine Bewertung: „Es ist eine perfekte Aufführung, die unglaublich schön ist. Ich freue mich sehr, dass Divine Performing Arts die chinesische Kultur hierher gebracht hat.“

Senator Eric Adams

Er gab weiter an: „Ich finde diese Show sehr gut und bin angenehm überrascht von den schönen Kostümen und dem Tanz. Hinter allen Tänzen steht eine Geschichte und tiefe Bedeutung. Es ist wirklich wunderschön, wie der menschliche Geist und der Körper in Verbindung stehen.“

„Tang Dynastie Trommel” und „Schicksalsverbindung durch eine Kunstausstellung” sind zwei Darbietungen, die Eric Adams am besten fand. Er hatte das chinesische Zeichen für „Barmherzigkeit“ auf dem Bühnenhintergrund gesehen und meinte, dass Barmherzigkeit ein Geschenk an andere sei. In dem Tanz „Schicksalsverbindung durch eine Kunstausstellung“, besuchte ein Junge nicht allein nur die Kunstausstellung, sondern begann daraufhin auch mit dem Praktizieren von Falun Gong. Nicht lange danach geschah ein Wunder. Der verletzte Arm des Jungen heilte. Senator Adams fand das Stück deshalb besonders gut.

Senator Adams als Zuschauer

Senator Adams war vor kurzem in China. Er sagte: „Ich weiß, dass für die Chinesen der Geist eine bedeutende Rolle im Körper spielt. Qigong hat eine sehr gute Wirkung auf die Gesundheit. Wir sollten anderen gegenüber barmherzig sein. Man kann nicht erwarten, dass die anderen nett zu dir sind, während du selbst nicht nett bist. In der Vorstellung habe ich anhand des Tanzes, der Musik und den Kostümen die starke Botschaft gespürt, allseits barmherzig zu sein und zu hoffen, dass jeder Mensch auf der Welt davon mitgerissen wird.

Er führte weiter aus, New York sei eine Unterhaltungsstadt und er habe sich bereits viele Aufführungen angeschaut, jedoch zum ersten Mal eine derartige Show gesehen. Es gäbe keinen Vergleich. In dieser Show seien Tanz und Kultur einwandfrei miteinander verschmolzen. „Ich hoffe, dass noch mehr New Yorker, besonders die Studenten, die Aufführung besuchen, weil man hier die Vielseitigkeit der chinesischen Kultur erkennen kann.“

Senator Adams meinte: „Die USA ist nur ein Baby auf der Erde. Aber China hat eine lange Geschichte mit vielen Dynastien, die großartig und reich waren. Wir können viel davon lernen. Wir lernen von den Chinesen wie man standhaft bleiben kann und eine Dynastie lange am Leben bleibt. Vor der Gründung Amerikas gab es viele Dynastien in China. Wir können von den alten Zeiten Chinas lernen.“

Zum Schluss wünschte Senator Adams den Chinesen ein glückliches neues Jahr: „Das Jahr der Ratte ist vorbei. Das Jahr des Büffels hat begonnen. In diesem Jahr stehen viele Herausforderungen an. Wir müssen viel ausgeben, uns bemühen und gewissenhaft arbeiten. Dieses Jahr wird die Welt erkennen, dass wir zusammenhalten müssen. Die Aufführung von Divine Performing Arts sagt uns, dass alles mit Barmherzigkeit beginnt. Wir sollten stets barmherzig sein.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv