Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Korea: Bürger aus dem Festland Chinas: Ich wünsche mir, dass ich Divine Performing Arts in China sehen kann

Am 4. Februar 2009 präsentierte Divine Performing Arts ihre erste Show im Universal Arts Center von Seoul, Südkorea. Viele Chinesen kamen, um die Show zu sehen und gaben der Präsentation wahrer göttlicher Kultur für ihre einmalige Anmut einen herzlichen Applaus.

Das Publikum der ersten Show in Seoul

Ärztin für Chinesische Traditionelle Medizin: Die Trommeln erschüttern Himmel und Erde

Dr. Gu Zhonghua betreibt ein Zentrum für chinesische Medizin und Massage. Sie stammt aus dem Festland Chinas und glaubt, dass sie eine Schicksalsverbindung hat, Divine Performing Arts in Korea sehen zu dürfen. Sie sah die Show bereits im letzten Jahr und sagte: „Dies kommt von der angesammelten Tugend meiner Vorfahren … Alle Stücke waren gut, und ich kann nicht sagen, welches am besten ist. Das erste Stück ‘The Five Millennia Begin’ scheint zu beabsichtigen, die Menschen mit Trommeln, die Himmel und Erde erschüttern, aus ihrem tiefen Schlaf zu erwecken.

Dr. Gu Zhonghua

Divine Performing Arts erschufen mit Hightech Design dreidimensionale Bilder auf der Kulisse, welche vollkommen mit der Bühnen-Aufführung harmonisierte. Dr. Gu sagte voller Bewunderung: „Die Kulisse war so wunderschön, als ob wir im Himmel wären.“ Sie kaufte für all ihre Angestellten im Zentrum Karten, um diese vergnügliche Erfahrung zu teilen. Sie meinte betrübt: „Es wäre besser, wenn Divine Performing Arts nach China zurückkehren könnte. Die Chinesen könnten viel von der Show lernen und sie wären bewegt.

Frau Park aus der Provinz Jilin: Gottheiten und himmlische Schönheiten kamen zu uns

Frau Park kam vor einem Jahr aus der Jilin Provinz herüber. In Tränen aufgelöst sagte sie: „Ich glaubte, dass ich so eine Aufführung nie sehen würde; deshalb war ich sehr überrascht, so eine Show in Korea zu sehen. Ich bin ganz begeistert und froh. Das bewegendste Stück war das, in dem die Polizei einen Mann schlug und seine Tochter über seinem Körper weinte (‘Heaven Awaits Us Despite Persecution’). Wie können die Mutter und die Tochter ohne ihn leben? Als die Gottheiten kamen, um ihn zu holen, war ich sehr bewegt.“

Frau Park fuhr fort: „Mein Freund machte mich auf diese Show aufmerksam. Zuerst wollte ich nicht kommen, aber die Show war überraschend gut! Die Kostüme der Tänzer waren wie die Kleider von himmlischen Schönheiten. Die Kulisse vermittelte mir das Gefühl, als wäre alles lebendig. Meine Tochter ist Künstlerin. Sie hat oft himmlische Wesen in ihren Gewändern gezeichnet. Ich sah heute die Kulisse und es fühlte sich an, als ob jene Gottheiten und Feen auf mich zukämen.“

Ich will, dass alle meine Freunde kommen

Am Ende des Interviews seufzte Frau Park: „Wir haben von Chinas 5.000 Jahre alter Zivilisation gehört, aber wirklich gesehen habe ich sie erst heute. Ich fühle mich so anderes, spirituell, nachdem ich diese Show gesehen habe. Ich will, dass all meine Freunde morgen kommen, um sie zu sehen. Wenn dies in China aufgeführt werden könnte, könnten es so viele Menschen sehen und sich an unsere traditionelle Kultur erinnern. Es ist wie eine Überlieferung von 5.000 Jahren Kultur. Die Völker in China sorgen sich tief im Innern über diese Dinge. Wir haben hier so viele Freunde aus der Jilin Provinz, aber sie wissen nichts von dieser Show. Ich hoffe, dass sie alle morgen kommen!“

Den Flug umbuchen, um Divine Performing Arts zu sehen

Frau Lin kam geschäftlich aus dem Festland China. Sie verschob ihren Flug um zwei Tagen, um die Divine Performing Arts zu genießen. Sie sagte: „Ich hatte Glück, die Gelegenheit zu bekommen, Divine Performing Arts zu sehen, denn so eine Show gibt es in China nicht. Ich hörte, dass Divine Performing Arts im Ausland sehr berühmt ist, und es fördert die chinesische traditionelle Kultur, deshalb wollte ich sie wirklich sehen. Ich war sehr bewegt von dieser Show. Die Kostüme waren sehr schön und farbenreich und die Kulissen passten vollkommen zu den Künstler; es fühlte sich so wirklich an! Himmlische Szenen wurden wahrhaftig vor meinen Augen präsentiert. Ich hatte das Gefühl, als seien der Himmel und die Erde so nah. Ich war so überrascht, die himmlische Welt zu sehen, die ich nie wagte, mir vorzustellen. Es öffnete mir die Augen!“

Frau Lin drückte immer wieder aus: „Ich hoffe, Divine Performing Arts in Zukunft in China zu sehen … ich bin so stolz und glücklich, dass unsere traditionelle Kultur in der Welt so begrüßt wird. Ich hoffe, dass eines Tages alle Chinesen in China die Divine Performing Arts Show sehen. Es wird helfen, die Stabilität und Tugend der Gesellschaft wieder aufleben zu lassen.

<b<Dies ist echte chinesische Kultur

Ein Jugendlicher mit Nachnamen Park kam vor fünf Monaten aus China und sah sich die Show mit seiner Mutter an. Sowohl Mutter als auch Sohn waren erstaunt: „Dies ist echte chinesische Kultur!“

Der junger Herr Park sagte: „Alle Stücke waren hervorragend. ‘Heaven Awaits Us Despite Persecution’ erzählte eine Geschichte in China, und es war so wirklich, aber sie kann nur im Ausland auf der Bühne gezeigt werden. Ich bin traurig, dass die Chinesen auf dem Festland die Show nicht sehen können. Im Eröffnungsstück ‘The Five Millennia Begin’ habe ich zum ersten Mal solche mächtigen Trommeln gehört; ich wurde tief erschüttert. Das Stück ‘Monk Ji Gong Abducts the Bride’ war sehr interessant. Meine Mutter und ich mussten beide lachen.“

Seine Mutter meinte: „Die Tänze und die Kulissen waren wie Poesie und Gemälde, und sie zeigten vollständig Tausende von Jahren traditioneller Kultur der Chinesen.“ Auch der Gesang des Tenors Herr Guan Guimin berührte sie tief: „Seine Stimme ist nicht nur wunderbar, die innere Bedeutung ist auch tiefgründig.“

Herr Guan Guimin war in China ein berühmter Sänger. Mit seinem Lied „Let Me Not Regret“ gewann er die Herzen des Publikums. Die Menschen riefen: „Zugabe! Zugabe!“, damit Herr Guan noch ein Lied sang.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv