Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA/New York: Erstklassiger Geiger: Ein künstlerischer Wertschatz, der in der heutigen Welt nicht leicht zu bekommen ist

Am Abend des 10. Februar 2009 eröffnete das Divine Performing Arts New York Ensemble seine Extra-Aufführung vor seiner offiziellen Show im Kennedy Center in Washington, DC. Viele Besucher wie erstklassige Künstler, Prominente aus den Politik-, Militär- und Finanzkreisen und so weiter lobten dessen hohes künstlerisches Niveau und den herzbewegenden reinen Inhalt der Darbietung.

Erstklassiger Geiger Joshua Bell

Der erstklassige Geiger Joshua Bell sagte, er möge die Aufführung von Divine Performing Arts sehr. Sie sei das Beste, unglaublich vollkommen, mitreißend, eigenartig und kreativ. Sie habe eine starke und reine Energie. Er wollte allen die Show empfehlen. Er äußerte, dass die Show von Divine Performing Arts ein Genuss auf der äußerst hohen Ebene für die Besucher sei und einen tiefen, inspirierenden Sinn sowohl für seine Kunst als auch für sein Leben habe.

Joshua Bell trat zum ersten Mal offiziell im Jahr 1985 in der Carnegie Hall in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Saint Louis Orchester auf. Er hat mit fast allen wichtigsten Orchestern und Dirigenten der Welt zusammengearbeitet. Im Jahr 1993 erhielt er den Grammy Awards mit seiner Interpretation des Violinkonzerts von Nicholas Maw.

Im Jahr 2003 brachte er zum ersten Mal mit seiner Geige, die 4 Millionen US-Dollar wert ist, die CD „Romance of the Violin” auf den Markt, die in den klassischen Musik-Charts für 54 Wochen lang die Nummer eins war und einen Rekordumsatz von 5 Millionen Exemplaren erreichte.

Beste Bühnenkunstwirkung

Bell äußerte, dass die gesamte Aufführung sehr schön und großartig sei. Bei der Aufführung wirken Tanz, Musik und Bühnenbilder vollkommen zusammen, dadurch werde die beste Bühnenkunstwirkung erreicht.

Er meinte, dass alle Programmstücke und alle Szenen sehr poetisch seien. Der Umfang der Darbietung sei groß, zugleich würden jedoch die Details geachtet. Die Aufführung sei sowohl großartig als auch fein. Die Farben seien hell und kräftig.

Die Musik ist feierlich, heilig, brillant und friedlich

Bell bewunderte das Live-Orchester. Er sagte, dass es sehr kreativ und erfrischend sei, westliche Musikinstrumente mit den traditionellen chinesischen zu verbinden, was die Essenz der westlichen und chinesischen Kunst in perfekter Harmonie zusammenbringe. Die Musik sei leicht melodiös, jedoch feierlich und heilig. Man bekomme dadurch ein Gefühl, als ob man den Himmel und die Erde spüren könne und als ob man zwischen dem Himmel und der Erde schwebe. Man könne eine sehr starke Kraft spüren.

Er verwendete zur Beschreibung eine poetische Sprache ein: Die Klänge seien sehr voll und harmonisch, die Musik klinge sowohl feierlich und heilig wie Musik vom Himmel, sehr erschütternd sowie auch friedlich und fein – wie fließendes Quellenwasser, das das Herz befeuchte. Er sagte: „Ich genieße jede Sekunde die wunderschöne Melodie jeder Musiknote.“

Die Erhu-Darbietung ist wunderschön und herzbewegend

Bell bewunderte auch die Erhu-Darbietung. Er sagte: „Es ist kaum zu glauben, dass man mit so einem einfachen Musikinstrument so schöne und herzbewegende Musik spielen kann. Sie ist leicht, sanft, langsam, zugleich auch fließend und hell; sie gibt einem eine Hoffnung. Ich bewundere noch einmal das Wunderbare der chinesischen Kultur. Ich kann spüren, dass das Herz des Spielers sehr friedlich und ruhig ist.“

Der Inhalt der Darbietung ist tief und schön, die Darbietung hat reine und aufrichtige Energie

Bell ist ein Juror im Kennedy Center für die Auszeichnung „Lifetime Achievement Award“. Jährlich wählt Kennedy Center fünf Künstler dafür aus und der amerikanische Präsident verleiht die Auszeichnung persönlich.

Nachdem Bell am Abend des 10. Februar 2009 die Aufführung von Divine Performing Arts im Kennedy Center gesehen hatte, betonte er noch einmal, dass der Grund dafür, warum die Aufführung von Divine Performing Arts das Publikum so berührt habe, hauptsächlich darin liege, dass sie einen sehr tiefen und schönen Inhalt und sehr starke, reine und aufrichtige Kraft habe. Man könne das sehr deutlich spüren. Solche guten Informationen seien sehr anspornend. Nur solche Art Kunst könne das Herz erschüttern, und gerade das sei die Seele der Kunst. Er sagte, dass Divine Performing Arts es wirklich geschafft habe, dem Publikum die guten und positiven Werteinstellungen durch diese Kunstform zu vermitteln.

Dann fügte er noch hinzu: „Ich finde, dass diese künstlerische Wirkung aus dem heiligen und reinen Herz der Künstler und deren spiritueller Welt auf einer hohen Ebene kommt.“

Die Lieder sind herzbewegend, sie vermitteln wichtige Informationen

Bei der Darbietung applaudierte das Publikum jedes Mal begeistert, nachdem ein Sänger gesungen hatte. Die Sänger mussten weitere Lieder zusätzlich singen. Das Publikum mochte nicht nur die mitreißenden Stimmen der Sänger, sondern es wurde auch von den starken Informationen, die durch die Liedertexte vermittelt wurden, erschüttert, was beim Publikum Sympathie hervorrief.

Bell äußerte, dass jedes Lied herzbewegend und außergewöhnlich sei. Die Lieder seien voller Liebe, tief berührend, hätten einen tiefen Inhalt. Sie seien durchdringend und könnten die Tiefe deines Herzens berühren. Die Liedertexte seien auch sehr berührend. Sie zeigten wichtige Informationen und seien inspirierend. Sie brächten auch große Hoffnungen. Solche guten, schönen und barmherzigen Informationen seien alle darin enthalten.

Die Chinesen auf einmal mit ganz anderen Augen sehen

Außerdem äußerte Bell, dass ihn die Aufführung von Divine Performing Arts dazu veranlasse, die Chinesen auf einmal mit ganz anderen Augen zu sehen. Sie seinen nicht nur zurückhaltend, sie könnten auch ihre Gefühle und ihre spirituelle Welt gut präsentieren. Sie könnten sich gut zeigen. Zum Beispiel seien die Tänze sehr schön, fließend, feierlich und elegant, sie würden verschiedene Bewegungen und Techniken mit hohem Schwierigkeitsgrad umfassen. Aber die Bewegungen dienten nur dazu, ihre inneren Gefühle und das Motiv der Show zu präsentieren.

Durch die Show spürte Bell auch die guten menschlichen Eigenschaften der Chinesen wie Gutherzigkeit, Schlichtheit, Reinheit, Vornehmheit, Fleiß, Standhaftigkeit, Aufrichtigkeit, Treue und so weiter.

Ein künstlerischer Wertschatz, eine Klassik zu überliefern

Bell äußerte, dass er allen die Show von Divine Performing Arts empfehlen werde. Er sagte, dass die Show ein künstlerischer Wertschatz sei, der in der heutigen Welt nicht leicht zu bekommen sei. Sie werde eine Klassik im Kunstkreis werden und für immer überliefert werden.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv