Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Europäische Prominente empfehlen: "Sehen Sie sich unbedingt die Divine Performing Arts an!"

Am 9. Februar 2009 veranstaltete der Vizepräsident des Europäischen Parlaments, Hr. Edward McMillan-Scott, einen Empfang im Europäischen Parlament, um die Europäische Divine Performing Arts Tour willkommen zu heißen. Der Präsident des Europäischen Parlaments, Hr. Hans-Gert Pottering schickte ebenfalls eine Glückwunschnote an die Divine Performing Arts. Beim Empfang sagten viele Prominente, sie hätten im vergangenen Jahr die Aufführung gesehen und sie waren tief beeindruckt. Sie empfahlen den Menschen, die Show unbedingt anzuschauen.

„Sagen Sie allen, sie sollen die Aufführung besuchen, sie hochschätzen und ihr Bestes tun, um die hinter der Show stehende Idee zu unterstützen“

Das britische Mitglied des Europäischen Parlaments, Hr. Gerard Batten beim Empfang

Das britische Mitglied des Europäischen Parlaments, Hr. Gerard Batten hatte die Aufführung mit seiner Frau und seinem jüngsten Sohn im vergangenen Jahr in London angeschaut. Als er danach über seine Eindrücke sprach, sagte er: „Ich habe früher noch keine traditionelle chinesische Aufführung gesehen. Wir hatten einen wundervollen Abend, haben es wirklich genossen. Dies ist eine exzellente Einführung in die traditionelle chinesische Kultur. Jeder, ungeachtet seines Hintergrundes, kann die Show nur hochschätzen.“

Hr. Batten sagte, ihm gefielen alle Programmstücke: „Wirklich wunderbar“. Es gab eine besondere Szene, die bei ihm einen nachhaltigen Eindruck hinterließ – es war ein Tanz, bei dem es um Menschen im Gefängnis ging, die vom chinesischen kommunistischen Regime gefoltert wurden: "Diese Szene ist die ganze Zeit in meiner Erinnerung geblieben, weil sie wahr ist. Sie reflektiert die menschliche Tragödie in dieser Welt. Es ist immer so gewesen, seit die Kommunistische Partei Chinas im Jahre 1949 die Macht an sich gerissen hat. Ich bin von dieser Szene tief beeindruckt und schätze sie besonders. Sie ist sehr inspirierend.“

Auf dem Empfang sagte er: „Die schrecklichste Tragödie im 20. und 21. Jahrhundert ist, dass China immer noch unter der Kontrolle der Kommunistischen Partei Chinas steht. Besonders, wo doch China eine solch lange und ruhmreiche Geschichte und Zivilisation in der Welt hat. Wir in der westlichen Gesellschaft kennen nicht viel. Darum sind die Divine Performing Arts so großartig. Sie zeigen die authentische chinesische Kultur."

„Außerdem wissen wir, dass die Tyrannei der Kommunistischen Partei Chinas dem Untergang geweiht ist. Es ist ihr nicht möglich, ihre Menschen für immer zu unterdrücken. Wenn dieser Augenblick kommt, wenn das chinesische kommunistische Regime kollabiert, wird es sehr schwierig sein, die vom Regime zerstörten Dinge wieder aufzubauen. Daher wird diese Aufführung, die das Beste aus der chinesischen Kultur zeigt, den Menschen ein Leitbild liefern. Das ist wirklich eine großartige Veranstaltung.“

Er betonte: „Sagen Sie allen, sie sollen die Aufführung besuchen, sie hochschätzen und ihr Bestes tun, um die hinter der Show stehende Idee zu unterstützen.“

Zum Schluss überbrachte er seine besten Wünsche für die Europäische Tour der Divine Performing Arts in diesem Jahr: „Wir schätzen die Bemühungen der Divine Performing Arts. Ich glaube die Aufführungen werden ein großer Erfolg sein. Ich freue mich darauf, im März die Show in London erneut zu sehen. Ich hoffe, alle an der Show Beteiligten werden eine gute Zeit haben.“

„Wohin auch immer die Divine Performing Arts gehen, die Menschen werden erfreut und glücklich sein“
Hr. Jose Happart, der frühere Vorsitzende des Komitees der Regionen der Europäischen Union, wohnte der Aufführung in Antwerpen in Belgien im letzten Jahr bei. Er sagte freudig: „Das war die wunderbarste Zeit in meinem Leben. Es war eine exzellente Aufführung. Die Tänze waren alle so lebendig und originell.“

“Ich denke, es ist sehr interessant, eine solche Aufführung zu erleben. Außerdem ist es gut zu wissen, dass es eine Gruppe Menschen hinter der Aufführung gibt, die einige sehr positive Dinge tun wollen.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv