Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Japan/Osaka: Publikum erlebt traditionelle chinesische Kultur

Am 18. Februar 2009 präsentierte das Divine Performing Arts International Ensemble sehr zum Wohlgefallen der Zuschauer zwei Shows im Umeda Theater der Künste in Osaka, Japan. Nach den Shows in Osaka reist das Ensemble auf seiner Tournee 2009 weiter nach Taiwan.

Die erste Show von Divine Performing Arts in Osaka

Stellvertretende Direktorin des Eltern-Lehrer-Verbands der chinesischen Schule in Osaka: Die Show von Divine Performing Arts präsentiert die chinesische traditionelle Kultur sehr gut.

Die Aufführung von Divine Performing Arts fesselte Frau Yan, die stellvertretende Direktorin des Eltern-Lehrer-Verbands der chinesischen Schule Osaka.

Frau Yan (links) und die Mutter einer Schülerin

„Ich bin zum ersten Mal hier, obwohl ich schon vor langer Zeit von dieser Show erfahren habe. Nun stelle ich fest, dass sie die Reputation sicherlich wohl verdient besitzt. Ich selbst bin chinesischer Abstammung, daher hoffe ich, dass meine Kinder ihre chinesische Kultur nicht vergessen werden.“

Die chinesische Schule Osaka betont die Vermittlung der traditionellen Kultur. Als Divine Performing Arts nach Osaka kommen sollte, ließ die Schule daher diese Gelegenheit nicht vorüberstreichen. „Wir brachten die Schüler mit, damit sie die Größe der chinesischen Kultur selbst erleben können“, berichtete Frau Yan.

Die im Jahr 1946 gegründete chinesische Schule Osaka unterrichtet Schüler der Vorschule, Grundschule und Realschule in Japanisch, Chinesisch und Englisch. Frau Yan berichtete von ungefähr 100 Schüler, die zur Show kommen konnten.

Die führende Aufgabe von Divine Performing Arts ist es, das rechtmäßige und wahre Erbe der Menschheit wieder zu entdecken und zu erneuern. „Divine Performing Arts enthüllt die chinesische Kultur gründlich, es ist wirklich bewegend. Jede Nummer ist klassisch und jeder Programmpunkt hat mir gefallen“, sagte sie.

Eine Mutter von zwei Schülern, die Frau Yan zur Show begleitete, erklärte: „Die Entfaltung der Handlungen wird von Japanern leicht verstanden. Divine Performing Arts ist wirklich wunderbar.“

Der auf Geschichten basierende Tanz ist ein wesentlicher Bestandteil der Darbietung von Divine Performing Arts. Seine meisterhafte Choreographie und anmutigen Abläufe reichen von großen klassischen Festzügen bis zu ethnischen Tänzen und Volkstänzen mit farbenprächtig gekleideten Tänzerinnen und Tänzern, die sich in verblüffend synchronisierten Strukturen bewegen.

Spezialistin für Displaydesign beeindruckt vom Bühnenbild der Show

Die professionelle Displaydesignerin Frau Komatsubara besuchte die Abendvorstellung von Divine Performing Arts. Es war das erste Mal, dass sie diese Show sah.

„Es war so wunderbar. Alle Tänzerinnen und Tänzer tanzten wunderschön und die Geschichte war leicht zu verstehen. Ich mochte den Tanz mit den Ärmelkostümen und das Stück ‚Der Affenkönig triumphiert’ war auch wirklich eine Freude“, sagte sie.

Die professionelle Displaydesignerin Frau Komatsubara lobte die Farben der Show

Mit dem „Ärmelkostüm-Tanz“ war das Stück „Fließende Ärmel“ gemeint, welches die Frauen am Tang Kaiserhof feiert und auch eine Zeit würdigt, die als Höhepunkt der chinesischen Zivilisation angesehen wird.

Frau Komatsubara fügte hinzu: „Ich war auch erstaunt, wie kraftvoll die Stimmen der Sänger waren. Ich konnte es so tief spüren.“

Als Expertin für Displaydesign in Japan lobte sie die digitale 3-D-Kulisse und die wunderschönen Farben des Bühnenbildes von Divine Performing Arts.

„Ich habe zum ersten Mal die Verwendung eines solchen Bühnenbildes gesehen. Ich dachte: ‚Toll, ja, wir können tatsächlich ein Bühnenbild auf eine solche Weise nutzen!’“

Sie erwähnte auch, dass sie besonders davon beeindruckt sei, wie das Bühnenbild in der Show verwendet wurde: „Gottheiten, die von oben herab fliegen und dann auf der Bühne erscheinen. … Das macht wirklich Sinn und ist leicht zu verstehen.“

Sie bezog sich auf das Eingangsstück der Show „Fünftausend Jahre Kultur“, wo sich göttliche Wesen im Himmel versammeln, um auf die Erde herabzusteigen und dann der Welt das Geschenk der Kultur übermitteln.

Sie fügte hinzu: „Die Farbnuance war da besonders schön, wo das Licht die farbenfrohen Kostüme der Tänzerinnen und Tänzer berührt, starke und weiche Farbschattierungen zugleich wurden so perfekt eingefangen.“

Chinesischer Student: Die chinesische Kultur hat eine tiefe innere Bedeutung

Herr Yu, ein chinesischer Student, der seit zwei Jahren in Japan ist, sprach über seine Eindrücke nach dem Besuch von Divine Performing Arts in Osaka: „Ich schätze Divine Performing Arts, weil sie mich die 5000 Jahre alte chinesische Kultur in meinem Herzen erleben ließ.“

Er ergänzte: „Als ich in China war, war ich mir über die chinesische traditionelle Kultur nicht im Klaren. Nach dieser Show spüre ich, dass die traditionelle chinesische Kultur eine tiefe innere Bedeutung hat. Ich war beeindruckt von dem ersten Stück ‚Fünftausend Jahre Kultur’. Als sich der Vorhang öffnete, waren die Kostüme und das Design so berührend. Diese Bühnenvorstellung hat mein Herz berührt.“

Ballettlehrerin: Die Künstler sind perfekt

Das Ehepaar Daisen hatte Freude an der Show. Frau Daisen mochte das Ballet, als sie jung war und lernte Ballett. Sie sagte: „Wunderbar. Am meisten wurde ich von ‚Blühen der Udumbara-Blüten’ berührt. Die Künstler sind perfekt. Ich war bewegt.“

Das Ehepaar Daisen
Eine Ballettlehrerin

Eine Ballettlehrerin lobt die Aufführung: „Die Bühne und das Bühnenbild sind ausgezeichnet. Die Künstler kommen und gehen intakt in die Bühnenbilder hinein. Die Bühnenbilder helfen dem Publikum, die alten Geschichten zu verstehen.“

Die Show von Divine Performing Arts fand im dritten Jahr in Osaka statt und hat zunehmend an Popularität gewonnen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv