Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Taiwan: Falun Dafa Konferenz zum Erfahrungsaustausch für junge Praktizierende

Vom 5. bis 7. Februar 2009 veranstaltete der Taiwan National Chiayi University Falun Dafa Club eine Falun Dafa Konferenz zum Erfahrungsaustausch für junge Praktizierende. Die jungen Praktizierenden erhöhten während dieser dreitägigen Konferenz ihre Xinxing, u.a. durch gemeinsames Fa-Lernen, die Übungen praktizieren und die Erfahrungen miteinander auszutauschen. Sie gewannen ein besseres Verständnis über das Fa und fanden auch ihre Unzulänglichkeiten heraus, was sie in die Lage versetzte, fleißiger voranzukommen. Über einhundert junge Praktizierende – von der Grund- bis zur Hochschule – nahmen an der Konferenz teil.

Ein junger Schüler erzählt über sein Fa-Verständnis Junge Schüler praktizieren die Falun Gong Übungen morgens auf dem Campus der National Chiayi University

Huang Weicheng (mittels Aussprache) ist ein älterer Student an der Universität und auch einer der Organisatoren. In der Vergangenheit gehörte er immer zu denjenigen, die kaum solche Konferenzen besucht hatten, doch dieses Jahr gehört er zu den Organisatoren. Er wurde sich dabei über den großen Unterschied zwischen einem einfachen Besuch solch einer Konferenz und der Organisation derselben bewusst. Die Organisation bedurfte mehr, für andere zu denken und für sie verantwortlich zu sein.

Die Praktizierenden begannen mit den Übungen gegen 6 Uhr morgens. Nach zweistündigem Üben begannen die Konferenzaktivitäten mit Fa-Lernen und dem Austausch von Erfahrungen bzw. dem Verständnis über das Fa. Wang Jingya, die an der National Chiao Tung University graduiert hatte, beschrieb, dass es eine reine Umgebung sei und viele Menschen ihre Erfahrungen und Verständnisse mit anderen aus ihrem Herzen heraus mitteilen konnten. Sie bemerkte: „Ich spüre, dass es wirklich gut gewesen war. Das Energiefeld war rein. Während des morgendlichen Austausches am gestrigen Tag, hatten einige Praktizierende direkt nach dem Erfahrungsaustausch Tränen in den Augen, und ich konnte wirklich die Erhöhung der Xinxing aus der Tiefe meines Herzens heraus spüren.“

Das Einzigartige bei dieser Gruppe von Dafa-Praktizierenden ist ihre „nach innen Suche“. Der größte Unterschied zwischen ihnen und anderen jüngeren Menschen in der Gesellschaft ist, dass sie wissen, dass sie nach innen schauen müssen, wenn in ihrem Leben Konflikte und Reibereien auftauchen. Sie wissen, was sie falsch gemacht und wen sie verletzt haben. Dies hilft ihnen, ihre eigene Xinxing zu erhöhen und ihre Mängel zu beseitigen. Wang Linsheng, der an der National Central University graduierte, sagte: „Ich spüre, dass jeder Praktizierende mit anderen freundlich umgeht und es keine Entfremdungen unter Praktizierenden gibt. Jeder leitet sich selbst an, eine gute Person zu sein, und dieses Gefühl ist sehr gut. Wenn Konflikte auftauchen, wissen die Praktizierenden, dass sie nach innen schauen müssen, weshalb es kaum eine Situation gibt, bei der sich jemand über andere beschwert. Deshalb spüre ich insgesamt, dass die Praktizierenden reiner sind als andere in unserer Gesellschaft und sie nicht aus der Rolle fallen. Darüber hinaus befinden sie sich auf dem Weg, noch bessere Persönlichkeiten zu werden.“

Huang Weicheng erwähnte noch, dass der größte Gewinn, den er aus dieser dreitägigen Konferenz ziehen konnte, derjenige war, dass er seine eigenen Anhaftungen fand und er nun weiß, dass er sich von jetzt an fleißiger kultivieren muss. Sich an seinen Kultivierungsweg erinnernd, sagte er: „Bis zu diesem Punkt war meine Kultivierung voller Rückschläge und Schwierigkeiten. Natürlich habe ich bereits viele meiner Lücken gefunden, doch geschieht deren Beseitigung nur langsam. Diese drei Tage halfen mir herauszufinden, dass dieser langsame Prozess daher rührt, dass ich zum einen nicht genug Aufmerksamkeit auf mein eigenes Leben gelegt habe, und zum anderen in meiner Kultivierung nicht besonders ernsthaft gewesen war.“

Als er gefragt wurde, warum er Falun Dafa folge und sich selbst kultiviere, antwortete er: „Ich denke, dass dies meine Wahl ist. Nachdem ich alle Dafa-Bücher gelesen hatte, verstand ich, dass der wahre Zweck des Lebens eines Menschen in dieser Welt darin besteht, wieder zurück zur eigenen wahren Natur zu finden. Ansonsten würde der Mensch im Kreislauf der Reinkarnation verbleiben, bis zur letztendlichen Vernichtung. Falun Dafa ist die einzige Hoffnung für die Errettung der Menschheit. Nachdem ich mit meiner Kultivierung begonnen hatte, wurde ich friedfertiger und meine Xinxing wurde besser, als jemals zuvor. Deshalb habe ich sehr viel durch meine Kultivierung gewonnen, und spüre zutiefst, dass Falun Dafa wirklich ein großartiger Weg ist, um Menschen zu erretten.“

Wie bereits erwähnt, lernten die Praktizierenden – neben dem Essen und Schlafen – das Fa und tauschten ihre Verständnisse während dieses dreitägigen Ereignisses miteinander aus. Es war eine harmonische und barmherzige Umgebung und jeder Praktizierende fühlte sich darin wohl und fand seine eigenen Lücken. Wang Linsheng hat ein noch größeres Verständnis dabei gewonnen und sagte: „Barmherzigkeit ändert sich keineswegs mit der Zeit. Man schwankt nicht in der Kultivierung, ungeachtet dessen, wem man begegnet. Auch wenn man nichts getan hat, sollte man im Zustand der Barmherzigkeit sein. Ich kann nun noch besser verstehen, was der Meister sagte; nämlich dass Barmherzigkeit etwas ist, das man nur durch Kultivierung erreichen kann und keineswegs nur darstellen kann. Ich verstehe, dass man mit den einfachsten Dingen im Alltag beginnen muss, um ein altruistisches und selbstloses erleuchtetes Wesen zu sein. Ohne diese Fa-Konferenz bezweifle ich, dass ich solch ein tiefes Verständnis darüber gewonnen hätte.“

Die drei Tage gingen rasch vorüber. Die Praktizierenden gewannen dabei eine noch größere Entschlossenheit, sich selbst fleißig zu kultivieren, in ihr persönliches Umwelt zurückzukehren und damit fortzufahren, das zu tun, was von ihnen erwartet wird.

Die Verfolgung von Falun Gong durch die Kommunistische Partei Chinas dauert nun schon neun Jahre an. In dieser schwierigen Zeit unternahmen die Dafa-Praktizierenden in der ganzen Welt Anstrengungen, die Tatsachen über diese Verfolgung den Menschen aufzudecken, in der Hoffnung, dass noch mehr Menschen die Wahrheit erfahren. Die Verfolgung existiert noch immer. Die bösartige täuschende Kommunistische Partei Chinas lügt immer noch und täuscht jene, welche die Wahrheit nicht kennen. Diese Fa-Konferenz machte den Teilnehmern ihre Verantwortung und ihre Mission noch deutlicher.

Bezüglich dieses Punktes sagte Huang Weicheng etwas emotional: „Jenen, die getäuscht sind und deren Geist durch die Lügen vergiftet ist, möchte ich aufrichtig sagen, dass Falun Dafa ein aufrechter Kultivierungsweg ist und die einzige Hoffnung für die Errettung der Menschheit, so wie es unser Meister sagt. Bitte fühlt euch nicht von Dafa-Praktizierenden angegriffen, die euch die Tatsachen über die Verfolgung erklären wollen, denn sie tun dies nur für euch. Bitte hört zu und lest mehr die Informationsmaterialien, die sie an euch weitergeben. Dann werdet ihr für euch eine gute Zukunft wählen.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv