Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA: Chinesische Pianistin aus Dallas: Die Aufführung berührt die Wurzel der Barmherzigkeit

Am 4. Februar 2009 fand der letzte Abend von den Divine Performing Arts Shows im Eisemann Center in Dallas, Texas, statt. Die drei Tage andauernden Aufführungen verursachten eine Sensation in Dallas. Publikumsmitglieder, einschließlich Auslandschinesen, waren von der Schönheit der Show und der inneren Bedeutung, die sie in jeder einzelnen Szene finden konnten, gefesselt.

Pianistin Chen Zuling

Frau Chen Zuling ist Absolventin der Piano Abteilung des Shanghai Konservatoriums für Musik. Sie beschrieb die Show als künstlerisch perfekt und mit tiefem spirituellem Inhalt. Sie hielt die Choreografie für exakt ausgeführt, aussagekräftig und die Wurzel der Barmherzigkeit in den Herzen der Menschen berührend. In ihren Augen ist dies eine neue Entwicklung im Feld der Kunst und als eine, die in der traditionellen Kultur verankert ist.

Frau Chen fand es wunderbar und unglaublich, dass die Gruppe von Divine Performing Arts so viele talentierte Künstler in so wenigen Jahren zusammengebracht hat und eine solch groß angelegte globale Tour aufführt und dass all die gezeigten Stücke Originale seien.

Sie ist jedes Geld wert

Frau Chen erfuhr von der Show durch Berichte in den Medien und von Freunden. Sie wusste, dass einige ihrer chinesischen Freunde die Aufführung von Divine Performing Arts im vergangenen Jahr gesehen und sie als großartig empfunden hatten und dass sie jedes Geld wert sei. In diesem Jahr las sie Medienberichte, in denen die Show als exzellent beschrieben wurde. Deshalb beschloss sie, mit ihrer Familie und ihren Freunden zu kommen.

Nach der Show lobten all ihre Familienmitglieder und Freunde die Aufführung in hohem Maße und dankten ihr, dass sie sie mitgenommen hatte.

Die Choreografie war perfekt und effektiv

Frau Chen erzählte, dass sie alle Szenen als exzellent, sehr farbenprächtig und qualitativ hochwertig empfunden habe. Die Choreografie war perfekt und original. Die Show war berührend und regt zum Nachdenken an.

In ihren Augen war die Musik wunderschön. Es war wie fließendes Wasser auf einem hohen Berg, dass einem das Gefühl der Erfrischung gibt. Obwohl sie keine Tanzexpertin ist, erfreute sie sich an allem und war sehr berührt.

Eine neue Kunst mit Wurzeln in der traditionellen Kultur

In Frau Chen Zulings Augen war es so erstaunlich, dass die Aufführung von Divine Performing Arts von reiner traditioneller Kultur und sehr einzigartig ist.

Sie sagte, dass es eine neue grandiose Kunst sei, die tief in der traditionellen chinesischen Kultur verwurzelt ist. Viele Tänze seien sehr bekannte klassische Geschichten, doch sie enthielten neue Bedeutungen. Die Show brachte den tiefen inneren Sinn von früherer bis zu moderner Zeit zum Ausdruck und war sehr inspirierend.

Sie ist der Meinung, dass eine solch elegante, schöne und reine Kunst eine starke Vitalität verströme.

Die Aufführung berührt die Wurzel der Barmherzigkeit

Frau Chen ist Christin. Sie meinte, dass die reine Barmherzigkeit und reine Schönheit der Show in den Menschen Nachhall finde. Sie war tief berührt. Sie sagte, dass die menschliche Natur gutherzig sei und jeder Barmherzigkeit in seinem oder ihrem Herzen trage. Die Aufführung sei wie reines Licht, dass die Herzen der Menschen erhellt.

Sie war auch sehr angetan von den Liedern. In den Texten erregte besonders ein Satz ihre Aufmerksamkeit, der wirklich das Gemüt der Menschen ansprach: „Alles hat eine schicksalhafte Verbindung. Atheismus schädigt viele Menschen.“ Ihrer Meinung nach folgen gläubige Menschen hohen moralischen Standards, was gut für sie als auch für die Gesellschaft sei.

Den Chinesen chinesische Kultur lehren

Chen Zuling erklärte, dass Divine Performing Arts die Chinesen ihre Kultur lehre. Sie findet, dass die Show den jüngeren chinesischen Generationen im Ausland viel Gewinn bringen könnte. Sie kann die Kinder mehr lehren, als ihre Eltern es vermögen.

Die Tochter von Frau Chen studiert Unternehmensführung an der Universität. Ihrer Tochter gefiel die Show sehr gut. In der Vergangenheit wollte Frau Chen ihrer Tochter mehr über die chinesische Kultur beibringen, doch diese war einfach nicht daran interessiert. Dieses Mal war es anders und ihre Tochter mochte die Aufführung von Divine Performing Arts sehr und beschrieb sie als lebendig, reichhaltig und farbenfroh. Sie hatte von anderen gehört, dass die Show sehr gut sei, deshalb kaufte sie die besten Plätze.

Die Show von Divine Performing Arts ist ein Wunder, das wahr wird

Frau Chen Zuling ist Absolventin des Shanghai Konservatoriums für Musik in China. Sie erlangte auch den Mastertitel in Piano in den Vereinigten Staaten. Gegenwärtig unterrichtet sie Piano in Dallas.

Sie erklärte traurig, dass chinesische Künstler nicht viele Möglichkeiten im Ausland hätten und es für sie nicht leicht sei, viele chinesische Künstler zusammenzubringen. Sie hält es für ein Wunder, dass Divine Performing Arts so viele talentierte Künstler in nur wenigen Jahren aufnehmen, eine so groß angelegte Welttour durchführen und ihre Talente auf die Bühne bringen konnte. Sie erachtete es als unglaublich und als ein großes Wunder.

In den Augen von Frau Chen ist die Show deshalb so markant, da all die Programmpunkte original seien. Sie sagte: „Als Künstler wissen wir alle, dass es nicht leicht ist, auch nur eine einzige neue Arbeit zu kreieren, ganz zu schweigen von so vielen Programmpunkten in der Show – all die Tänze, Lieder, Kostüme, Hintergrundbilder und Bühne usw. Es ist wahrlich unglaublich“, schwärmte sie.

5. Februar 2009

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv