Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Geschichten aus dem alten China: Wei Zheng lernt an den Willen des Himmels zu glauben

Wei Zheng war in der Tang Dynastie ein Pu She [ein Kabinettsabgeordneter der Verwaltungsbehörde der kaiserlichen Regierung]

An einem Tag, als er sich kurz für ein Nickerchen hingelegt hatte, standen zwei Beamten eines niedrigeren Ranges außerhalb des Raumes am Fenster und unterhielten sich. Einer von ihnen sagte: „Unsere Beförderungen hängt von diesem alten Genossen ab [Wei Zheng].” Der andere stimmte nicht zu. “Nein, alles wird vom Himmel entschieden.” Nachdem Wei Zheng diesen Austausch mitbekam, schrieb er einen Brief, indem er den Mann bat, der ihn als einen alten Genossen bezeichnet hatte, einen Brief an die Behörde Shi Lang im Bürgerpersonalministerium zu überbringen. Der Mann wusste nicht, dass im Brief stand: “Befördert diesen Mann.“ Unglücklicherweise, sobald er aus der Verwaltungsbehörde trat, bekam er große Bauchschmerzen, so dass er den anderen Mann bat, die Aufgabe für ihn auszuführen.

Am nächsten Tag machte das Bürgerpersonalministerium eine offizielle Ankündigung, dass der Mann, der daran glaubte, dass alles durch den Willen des Himmels entschieden wird, befördert wurde. Wei Zheng war durcheinander, als er die Ankündigung las und befragte die beiden Männer. Nachdem er erfuhr, dass der eine Mann den Brief für den anderen hingebracht hatte, seufzte er tief und sagte: “Es scheint, als wenn es wahr wäre, dass alles, sogar die Karriere, vom Himmel bestimmt ist!“

Wie können die Gottheiten über unser Leben bestimmen? Eines ist sicher. Es wird nach einem strengen Maßstab geführt. Die Belohnung eines Mannes hängt von der Tugend ab, die sich dieser während seiner vorherigen Leben bewahrt oder verdient hat. Die Tugend bestimmt alles. Das ist auch der Grund, weshalb die Chinesen sich immer gegenseitig daran erinnern, die Tugend durch gute Taten zu sammeln und keine schlechten Taten zu verüben.

Quelle: Anekdoten aus der Alten Chinesischen Regierung
(oder Chao Ye Jian Zai auf Chinesisch.)

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema