Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Beseitigung der unkorrekten Kultivierungszustände nach Bequemlichkeit zu trachten und entspannt und Interesselos zu sein

Eine Zeit lang hatte ich keinen guten Kultivierungszustand. Wenn ich das Fa lernte, fühlte ich mich schläfrig und beim Aussenden der aufrichtigen Gedanken war ich abgelenkt. Ich stand morgens nicht früher auf, um die Übungen zu machen. Es reichte mir, wöchentlich einmal an der Fa-Lerngruppe teilzunehmen, Informationen über die wahren Umstände zu verteilen, einige Menschen zu ermutigen, ihre Mitgliedschaft in Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) zu widerrufen und viermal am Tag aufrichtige Gedanken auszusenden. Obwohl ich die Drei Dinge („Anm.“) machte, so glaube ich, machte ich sie nicht mit ganzem Herzen und aus der Tiefe meiner Seele heraus. Es war kein wirklich gewissenhafter Kultivierungszustand.

Der am 23. April 2009 auf der Minghui Webseite (Chinesische Version von Clearwisdom) veröffentlichte Artikel „Eine lange Reise stellt das wahre Talent eines Pferdes auf die Probe“
(http://www.clearwisdom.net/emh/articles/2009/6/20/108426.html), enthüllte die unkorrekten Kultivierungszustände einiger Mitpraktizierender, nach Bequemlichkeit zu trachten und entspannt und Interesselos zu sein. Ich hatte das Gefühl, dieselben schlechten Kultivierungszustände zu haben. Obwohl ich mich die ganze Zeit anpasste, um mich auf das Fa-Lernen, das Aussenden aufrichtiger Gedanken und die Errettung von Lebewesen zu konzentrieren, erreichte ich dennoch keine signifikante Veränderung.

Durch wiederholtes Lernen der „Fa-Erklärung auf der internationalen Fa-Konferenz des Großraums New York 2009“ erkannte ich den Umstand, dass der Meister aus vielen Blickwinkeln die Gründe aufzeigte, nach Bequemlichkeit zu trachten und entspannt und Interesselos zu sein. Wenn wir keine Gelegenheit hatten, den Meister zu sehen und es lange her war, dass ein neuer Artikel erschien, kultivierten wir Praktizierende uns in freudloser Einsamkeit, was uns nachlässig werden und uns entspannt fühlen ließ.

Unterschiedliche Versuchungen in der gewöhnlichen Gesellschaft störten die Praktizierenden. Dafa-Praktizierende sind auf dem Weg, unsterblich zu werden und mächtige übernatürliche Fähigkeiten zu bekommen. Die meisten übernatürlichen Fähigkeiten sind jedoch verschlossen und so können die Menschen die Kraft der Kultivierenden nicht sehen und nicht einmal wir selbst können sie erkennen.

Nebenbei hat die bösartige Verfolgung bereits zehn Jahre angedauert und die bösen Elemente sind in manchen Gebieten des Festlandes von China immer noch zügellos, was alles einen enormen Druck für die Fa-Berichtigung kreiert. Aus all den erwähnten Gründen könnten Dafa-Praktizierende den Zustand von „nach Bequemlichkeit zu trachten“ und entspannt und Interesselos zu sein, haben.

Einmal, als ich das Fa lernte, erkannte ich plötzlich, dass das Fa, das der Meister uns lehrt, uns anleitet, wie wir Kultivierung praktizieren sollen. Darum, wenn wir schon die Grundursachen hinter den unkorrekten Kultivierungszuständen kennen, warum beseitigen wir sie dann nicht? Ich sendete aufrichtige Gedanken aus, um die verrotteten Substanzen und bösen Elemente um mich herum, welche diese schlechten Kultivierungszustände kreierten, zu dezimieren.

Sobald ich aufrichtige Gedanken aussendete, fühlte ich plötzlich, dass eine Schale um mich herum aufgelöst wurde. Hinterher fühlte ich mich sehr wach und konzentriert, wenn ich das Fa lernte. Ich stand morgens rechtzeitig auf, um die Übungen zu machen und beim Aussenden der aufrichtigen Gedanken war ich sehr konzentriert. Ich hatte das Gefühl, dass die aufrichtigen Gedanken beim Erklären der Wahrheit und Erretten von Lebewesen sehr mächtig waren, der Effekt war gut.

In der „Fa-Erklärung auf der internationalen Fa-Konferenz in Washington DC 2009“ sagte der Meister:

„Wenn nichts die Dafa-Jünger bei der Fa-Bestätigung und der Errettung aller Wesen hindert, werde ich nicht hervortreten und es erklären. Außer zu den allgemein existierenden Problemen, die die Gesamtheit betreffen, werde ich nichts sagen. Ich möchte euch eben ermöglichen, euren eigenen Weg zu gehen.“

Weil der Meister ausführlich über die unkorrekten Kultivierungszustände des Trachtens nach Bequemlichkeit und entspannt und Interesselos zu sein sprach, war mein Verständnis, dies sei ein weit verbreitetes Problem unter Praktizierenden. Weil es ein weit verbreitetes Problem war, war es eine Warnung für alle Mitpraktizierenden. Wir müssen uns beruhigen, um das Fa mehr zu lernen, nach Innen zu schauen, uns anhand des Fa selbst zu beurteilen zu und prüfen, ob wir die gleichen Probleme haben.

Wir sollten die unkorrekten Zustände des Nachlassens und entspannt und Interesselos zu sein, beseitigen, um den Hauptdurchbruch bei der Kultivierung zu erreichen und auf eine höhere Ebene gehoben zu werden. Lasst uns beharrlich und fleißig die Drei Dinge tun, um Lebewesen zu erretten.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv