Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Chicago: Große Parade der Falun Gong-Praktizierenden in Chinatown

Am 26. September 2009, während die Falun Dafa Konferenz zum Erfahrungsaustausch der mittleren Regionen Amerikas abgehalten wurde, veranstalteten die Falun Gong-Praktizierenden in Chicago, der drittgrößten Stadt Amerikas, eine große Parade gegen die Verfolgung. Sie zeigten dabei den Menschen in Chinatown die Schönheit von Falun Dafa, entlarvten die Verfolgung von Falun Gong durch die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) und erklärten die Dringlichkeit des Austritts aus den Organisationen der KPCh.

Die große Parade der Falun Gong-Praktizierenden gegen die Verfolgung durch die KPCh in Chinatown in Chicago

Die Parade vermittelte die wahren Umstände von Falun Gong

Am Samstag herrschte in Chinatown in Chicago ein reges Leben. Bereits während der Vorbereitung der Parade hielten viele Passanten inne, um zuzuschauen. Der Umzug startete unter Anführung von Polizeiautos. Die Praktizierenden hielten große Transparente mit der Aufschrift „Falun Dafa“, „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“ und andere. Nach Beginn der Parade säumten viele Zuschauer die Straße und schauten sogar aus dem den 1. Stock der Geschäfte zu.

Der erste Teil der Parade mit dem Motto „Falun Dafa ist gut“

Die Parade war würdevoll und geordnet. Sie teilte sich in drei Teile auf. Das Motto des ersten Teils war „Falun Dafa ist gut“. Auf dem schönen Blumenwagen führten die Praktizierenden die 5 Übungen vor. Danach folgte die Aufstellung mit der Präsentation der Übungen. Unter den Praktizierenden waren sowohl junge als auch alte Menschen, alle aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten. Sie zeigten den Menschen ein gesundes und positives Erscheinungsbild. Seit der Verbreitung von Falun Gong haben Praktizierende aus allen Altersschichten sehr viel von Falun Gong profitiert. Die Praktizierenden hielten große Transparente mit der Aufschrift „Falun Dafa ist gut“, mit denen sie ihr Herz und die Schönheit von Falun Dafa zeigten

Der zweite Teil der Parade mit dem Motto „Die brutale Verfolgung beenden“

Die Praktizierenden mit dem Transparent mit der Aufschrift „Den 3.304 zu Tode verfolgten Falun Gong-Praktizierenden schweren Herzens gedenken“ führten den zweiten Teil der Parade an. Über 30 weibliche Falun Gong-Praktizierende in weißer Kleidung hielten die Fotos der zu Tode verfolgten Falun Gong-Praktizierenden in Festlandchina. Die Szene war andächtig. Das Transparent vermittelte die Botschaft, dass die KPCh entgegen der himmlischen Grundsätze eine Glaubensgruppe verfolgt Die Falun Gong-Praktizierenden, die die 10-jährige Verfolgung erlebt haben, haben nicht nur nicht nachgegeben, sondern es sind noch mehr Praktizierende herausgetreten, die sich für ein Ende der Verfolgung einsetzen.

Das Motto des dritten Teils der Parade war „Der Himmel wird die KPCh vernichten, Unterstützung der drei Austritte“ (drei Austritte: Austritt aus der Kommunistischen Partei, aus dem Jugendverband und aus den Jungen Pionieren). Bis September sind bereits über 60 Millionen aufgewachte Chinesen aus den Organisationen der häretischen Partei der KPCh ausgetreten. Die Aufschrift „Begrüßung eines neuen Chinas ohne die KPCh“ auf dem Transparent, das die Praktizierenden in der Parade hielten, gab noch mehr Chinesen den Rat, sich von der KPCh zu trennen und ein aufrichtiger Chinese zu sein.

Die Menschen lobten; eine Chinesin weinte

Die Zuschauer Norman und Sue kommen aus Michigan. In einem Gespräch mit einem Praktizierenden erfuhren sie mehr über die wahren Umstände von Falun Gong. Sie äußerten erfreut, dass das Motto der Parade sehr gut sei und zeigten ihre Unterstützung gegenüber Falun Gong.

Während der Parade kam ein Angestellter eines Geschäftes während der Pause herausgelaufen und sagte: „Der Kultivierungsweg von Falun Gong ist sehr gut.“ Das Transparent mit der Aufschrift „Den Mörder Jiang Zemin streng bestrafen“ kommentierte er mit den Worten: „Ich verabscheue Jiang Zemin ebenfalls. Er unterdrückt überall die Menschen.“

Der Student Zhang, der erst vor kurzer Zeit in die USA gekommen ist, sagte: „Die Parade ist sehr gut. Das gibt es in China nicht zu sehen. Das Besondere ist, dass die Polizisten die Parade anführten. Das ist großartig.“ Er erzählte, jedes Transparent sehr genau gelesen zu haben.

Eine Chinesin, die Kanton-Dialekt spricht, bat zu Beginn der Parade einen Falun Gong-Praktizierenden um einen Flyer und las „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“ Wort für Wort laut vor. Als jener Praktizierende sie fragte, ob sie diese drei Worte möge, bejahte sie. Dann weinte sie. „Früher praktizierten auch viele Menschen in meiner Heimat Falun Gong. Seit dem Beginn der Verfolgung wurde das Praktizieren verboten. Heute sehe ich, dass noch so viele Menschen Falun Gong praktizieren. Ich bin sehr aufgeregt“, erzählte sie.

Die Praktizierenden von Chicago kommen immer am Wochenende nach Chinatown. Sie praktizieren hier die Übungen, erklären die wahren Umstände von Falun Gong und raten den Menschen, aus den Organisationen der KPCh auszutreten. Das machen sie schon seit langer Zeit ununterbrochen. Während immer mehr Menschen die wahren Umstände erkennen, ändert sich auch allmählich die Haltung der Chinesen. Während der Parade zeigten manche chinesischen Eltern ihren Kindern die Transparente und lasen ihnen die Aufschrift vor. Sie nahmen auch die Informationsmaterialien erfreut an. Manche winkten den Praktizierenden lächelnd zu. Jemand rief Freunde an: „Ich schaue mir gerade die Parade von Falun Dafa an." Noch mehr Chinesen machten Fotos von dieser schönen Szene.

„Solange die KPCh nicht mit der Verfolgung aufhört, werden wir auch nicht aufhören, die Fakten zu erklären!“

Dr. Xu kam mit seiner 6-köpfigen Familie aus Michigan zur Parade. Sie sind fünf Stunden lang gefahren. Beim Interview sagte er: „Ich stand heute in der ersten Reihe der Aufstellung, die die Übungen vorführten. Ich habe gesehen, dass unsere Parade viele Menschen angezogen hat. Bald ist der 1. Oktober, ein sensibler Tag der KPCh. Die Gehirnwäsche der KPCh gegenüber dem Volk wird immer stärker. Unsere Parade hier wirkt wie ein scharfes Schwert, das die Lügen der KPCh durchbricht. Wir wollen einfach die Menschen wissen lassen, was Falun Gong eigentlich ist. Wenn die Menschen sehen, wie die Falun Gong-Praktizierenden aussehen, werden sie sie mit der Verleumdung der KPCh vergleichen. Das wird eine Erschütterung für die getäuschten Chinesen sein.“

Er fuhr fort: „Was uns Falun Gong-Praktizierende angeht, unser Wunsch ist eigentlich sehr einfach, nämlich, die Verfolgung zu beenden. Ganz gleich unter welcher Regierung, es ist nicht in Ordnung, eine Glaubensgruppe zu verfolgen. Geschweige denn, die Verfolgung von Falun Gong bereits zehn Jahre lang andauern zu lassen. Als Falun Gong-Praktizierende richten wir uns nach wie vor nach 'Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht'. Wir erklären anderen friedlich und vernünftig die wahren Umstände. Wir haben nie Gewalt angewendet. Wir werden diese Vorgehensweise weiter beibehalten. Solange die KPCh nicht mit der Verfolgung aufhört, werden wir auch nicht aufhören, die Fakten zu erklären.“

Nach der Parade in Chinatown ging ein Teil der Praktizierenden vor die chinesische Botschaft. Sie praktizierten die Übungen und verteilten Informationsmaterialien. Andere Praktizierende blieben in Chinatown und erklärten den Chinesen die wahren Umstände und rieten ihnen, aus den Organisationen der KPCh auszutreten.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv