Die neueste Situation von Frau Chen Shulan und ihrer Tochter Li Ying

Polizeibeamte der Polizeiwache des Bezirkes Changping nahmen am 16. September 2002 Frau Chen Shulan, aus dem Bezirk Changping in Peking fest. Frau Chen wurde zu sieben einhalb Jahren Gefängnis verurteilt und im Tiantanghe Frauengefängnis in Peking inhaftiert. Es wurde geplant, dass sie am 16. März 2010 entlassen wird.

Im Sommer 2007, als der Vater von Frau Chen, Herr Chen Yunchuan seine Tochter im Gefängnis besuchen wollte, verweigerten ihm die Gefängnisbeamten den Besuch unter dem Vorwand, dass er seinen Personalausweis und den Nachweis von seinem Dorfkomitee nicht vorweisen konnte. Die Gefängnisbeamten erlaubten ihm auch nicht, einige Kleidungsstücke und Geld dort zu lassen, die er für seine Tochter mitgebracht hatte. Herr Chen kehrte nach Hause zurück und starb bei einem Autounfall Ende 2007. Von Herrn Chens sieben Familiemitgliedern überlebten nur Frau Chen und ihre Tochter Li Ying, deren Aufenthaltsort unbekannt ist.

Am 17. September 2002, am zweiten Tag nach der Festnahme ihrer Mutter, wurde Frau Chens damals zehnjährige Tochter Li Ying, die in eine Klasse der Zentralen Grundschule Chengbei in der Straße Nr. 6 ging, von Polizeibeamten der Polizeidienststelle des Bezirkes Changping mitgenommen. Sie inhaftierten sie in einer Gehirnwäsche-Einrichtung in einem Dorf, und brachten sie dann am Morgen des 9. Januar 2003 in eine Privatklinik in Changping.

Vor dem Tod von Herrn Chen Yunchuan, retteten einige Praktizierende Li Ying aus der Privatklinik. Er konnte seine Enkelin Li Ying einmal sehen, verlor aber später den Kontakt zu ihr, ebenso zu den Praktizierenden, die von der Situation wussten. Somit blieb der Aufenthaltsort von Li Ying unbekannt.

Es wird angenommen, dass sich der Ehemann von Frau Chen von ihr scheiden ließ, sodass sie kein Zuhause in Changping hatte, aber sie könnte Verwandte in dem Landkreis Huailai haben. Wir hoffen, dass ihr Praktizierende helfen können, sich dort nieder zu lassen.

Die Qualen und Leiden, die Herr Chens Familiemitglieder ertragen mussten, ist ein Ergebnis der Verfolgung, und es ist eine der schrecklichsten und tragischen Verfolgungsfälle, und erhöht die Aufmerksamkeit weltweit und die der Vereinten Nationen.

Dieser Artikel auf Englisch:
http://www.clearwisdom.net/html/articles/2010/3/12/115283.html
Dieser Artikel auf Chinesisch:
http://www.minghui.org/mh/articles/2010/3/7/219388.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv