Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Typische Kleidung der Tang-Dynastie: Alltägliche Kleidung der Frauen – Seide

Diese Frau ist mit langem Kleid in kurzen Ärmeln und Umhang gekleidet. Ihr Haar ist hochgewunden zu einem Haarknoten und sie spielt auf einer Bambusflöte.

Während der Tang-Dynastie war Seide eine gängige Textilie. Sichuan, Jiangnan (Südosten des Chinas) und Henan/Hebei waren die berühmtesten Gebiete für Seidenproduktion. Sichuans farbenfreudige Brokate, Wuyues ungewöhnliche Faille (Stoff) und Henan Hebeis Seidengaze waren kostbare Seidenprodukte zu der Zeit.

Sich stetig ändernde schöne Entwürfe.

Seide der Tang-Dynastie ist nicht nur farbenprächtig und schimmernd, sondern auch sehr reich und schön an Mustern. Vögel, wie der Phönix, der Pfau, der Papagei, die Mandarin Ente und der Wiedehopf wurden zum Besticken, Drucken und Färben oft benutzt. Manchmal waren sie mit Bienen, Schmetterlingen, Motten, Libellen, Insekten und so weiter gemischt. Hauptsächlich für Muster von schwer gefärbten Brokaten verwendete man Tiere wie Löwen, Einhörner, Tiger, Leoparden, Rehe und Kamele.

Blumen und Bäume wurden auch oft benutzt. An erster Stelle stand die Pfingstrose, wobei gewundene Zweige, überkreuzte Zweige und Bündel von Blumen immer abwechselnd und sehr schön, zusammen benutzt wurden. Es wurden auch Blumen Gruppen die kreuz und quer liegen und quadratische Entwürfe gefunden.

Quelle: http://www.pureinsight.org/pi/articles/2002/10/21/1173.html
Veröffentlicht am: 14.11.2002

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv