Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Finnland: Falun Gong auf einem Weltdorffestival in Helsinki favorisiert

Das jährliche Weltdorffestival in Helsinki, Finnland, wurde am 29. und 30. Mai 2010 gefeiert. Wie schon in früheren Jahren, nahmen Falun Gong-Praktizierende auch diesmal wieder teil.

Jedes Jahr kommen Zehntausende Menschen zu dieser multikulturellen Feier. Es ist das populärste Ereignis in Finnland. Besucher des Festivals waren von den beruhigenden Übungen und der schönen Musik von Falun Gong angezogen. Viele fragten, wo man die Übungen lernen kann.

Vorführung der Falun Gong Übungen auf dem Weltdorffestival in Helsinki

Besucher unterzeichnen eine Petition zur Unterstützung von Falun Gong

Ein Junge war besonders fasziniert von der Vorstellung von Falun Dafa. Still beobachtete er die Übungen und fragte gleich nach dem Ende der Vorstellung: „Kann ich mitmachen? Kann ich das lernen?“ Ein Praktizierender gab ihm Informationen über Übungsplätze und den Zeitplan. Der Junge bedankte sich mehrmals und sagte, er werde bestimmt kommen.

Ein kleines Mädchen hat seit Jahren am Falun Gong Stand mitgeholfen. Sie hilft immer Papierlotusblumen falten und erzählt Menschen über Falun Gong und die Verfolgung in China. Diesmal brachte sie ihre Freunde mit. Sie falteten Papierlotusblumen und erzählten Besuchern die wahre Geschichte über Falun Gong.

Als die Menschen herausfanden, wie Falun Gong in den vergangenen elf Jahren in China verfolgt worden ist, unterschrieben sie die Unterstützungskampagne für Falun Gong zur Beendigung der Verfolgung. Eine Dame drückte sofort ihre Unterstützung aus, als sie von der Verfolgung gehört hatte. Als ihr Mann noch zögerte zu unterschreiben, sagte sie entschieden: „Was gibt es da zu befürchten? Ich habe entschieden, zu unterschreiben, um Falun Gong zu unterstützen.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv