Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Deutschland: Falun Dafa Informationsstand in der Frankenmetropole Nürnberg

Am 5. Juni 2010 trafen sich Falun Gong-Praktizierende aus der Region Franken in der Stadt Nürnberg, um Falun Gong vorzustellen und die aktuelle Verfolgung der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) zu entlarven. Der Zeitpunkt war gut gewählt, das Wetter phantastisch mit strahlend blauem Himmel. Wegen eines Rock-Festivals waren ca. 65.000 Festivalbesucher in der Stadt. Sehr viele junge Leute nutzten den Besuch zu einem Abstecher in die Innenstadt und kamen beim Falun Dafa-Informationsstand vorbei.

Aufmerksam geworden durch die verschiedenen Banner über die Verfolgung von Falun Gong und den Organraub, hielten viele Passanten an und wollten Näheres darüber erfahren. Die Praktizierenden gingen ausführlich auf ihre Fragen ein und informierten über Falun Gong und die Hintergründe der Verfolgung durch die Kommunistische Partei Chinas. Nach diesen Gesprächen unterzeichneten viele Menschen die ausgelegten Petitionen und bekundeten somit ihre Unterstützung.

Einige Leute hatten großes Interesse an Einzelheiten und an den Hintergründen über die Verfolgung. Sie nahmen deshalb die ihnen angebotenen „Neun Kommentare über die Kommunistische Partei“ dankbar an. Die meisten begründeten ihr Interesse damit, dass sie längere Zeit in China gearbeitet hätten oder das Land China schon bereist hatten.

Etliche Chinesen nahmen verschiedene Infomaterialien mit und unterhielten sich mit den Praktizierenden sehr eingehend.

Passanten informieren sich an den Schautafeln

Während einer vorbeiziehenden Demonstration mit ca. 3.500 Teilnehmern verteilten die Praktizierenden viele Informationsmaterialien an die Demonstranten und Polizisten.

Dies ist die zweite einer Reihe von Informationsveranstaltungen, die die Praktizierenden in den nächsten Monaten im Ballungsraum Nürnberg veranstalten werden.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv