Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Großbritannien: Eine bewegende und zum Nachdenken anregende Kunstausstellung

In der Zeit von 20. Mai bis 11. Juli 2010 gibt es an jedem Wochenende in Brighton Marina in Brighton, einer südlichen Küstenstadt in Großbritannien, die Internationale Kunstausstellung Zhen, Shan, Ren (Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht). Bisher haben nahezu 3000 Besucher die Kunstausstellung angesehen.

Besucher bei der Kunstausstellung "Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht" in Brighton Marina, Brighton, Großbritannien

Besucher der Kunstausstellung in Brighton

Über 40 der von Falun Gong praktizierenden Künstlern erschaffenen Werke werden ausgestellt. Die Gemälde reflektieren das Verständnis und die Einsichten der Künstler, die aus ihrer Kultivierung von Falun Dafa herrühren, durch die sie physische, mentale und spirituelle Verbesserungen erhielten. Die Ausstellung porträtiert auch die persönlichen Erfahrungen der Verfolgung durch das chinesische kommunistische Regime.

Viele Besucher waren beeindruckt von der Kraft der präsentierten Werke und waren entrüstet über die Brutalität des kommunistischen Regimes in China (Kommunistische Partei Chinas). In Gesprächen mit Praktizierenden drückten sie ihre Bewunderung über den hohen künstlerischen Grad der Gemälde aus und den Wunsch, mehr über Falun Gong zu erfahren. Manche erkundigten sich, wo man es lernen kann.

Viele Besucher hinterließen Einträge im Gästebuch, in denen sie ihre Wertschätzung und Unterstützung für Falun Gong ausdrückten und auch ihre Hoffnung auf eine sofortige Beendigung der Verfolgung.

George Pearl aus East Sussex schrieb: “Sie ist bewegend und kraftvoll. Ich hoffe, alle können diese Kunstausstellung besuchen.“ Lois Caro schrieb: „Sie ist sehr bewegend, regt zum Nachdenken an und zu Barmherzigkeit. Kunst solcher Ruhe, Liebe und Toleranz reflektiert den Geist ihrer Schöpfer. Ich bin völlig verzaubert davon.“

Tasha Ramparas aus Brighton schrieb: „Sie ist unglaublich bewegend. Sie ist ein guter Weg für Menschen, etwas über die brutale Verfolgung von Falun Gong zu erfahren, die gegenwärtig in China geschieht.“ Rick Nesbitt schrieb: „Es ist mit Worten schwer zu beschreiben – jedes einzelne Gemälde ist eine Zeugenbekundung der Verfolgung, die unbedingt gestoppt werden muss.“ Ein Besucher aus Windsor schrieb: „Ich hoffe nur, dass die Kunstausstellung den Menschen hilft zu erkennen und etwas zu unternehmen, um dem intensiven Druck des chinesischen kommunistischen Regimes zu widerstehen.“ Ein anderer Besucher schrieb: „Eine solche Hingabe und solcher Mut bei der Bewahrung der Wahrheit angesichts von Gewalt, Kontrolle, Unterdrückung und Hass, lässt mich im Vergleich dazu selbst winzig fühlen.“

Onton aus den Niederlanden schrieb: „In den Niederlanden sind sich viele Menschen über die brutale Verfolgung bewusst.“ Ein Besucher aus Ungarn, Szabolcs, schrieb: „Ich bete für alle Falun Gong-Praktizierenden, sie mögen die Stärke und Beharrlichkeit gegen die Unterdrückung durch die kommunistische Partei haben.“

Viele chinesische Besucher hinterließen ihre Botschaften auf Chinesisch. Einer von ihnen schrieb: „Ich empfinde tiefes Mitgefühl.“ Der in London lebende Hr. Peng schrieb: „Die Verfolgung ist grausam, die Gemälde aber sind bewegend. Ich weiß nicht, wie ich ihre Schönheit ausdrücken kann.“ Jemand aus Peking schrieb: „Falun Gong leidet unter den größten Schwierigkeiten auf der Erde, doch es präsentiert der Welt die schönste Kunst. Es ist wirklich eine wunderschöne Legende, voller Blut und Tränen, in unserer heutigen Zeit.“ Ein chinesischer Arzt unterschrieb mit seinem Namen, um seine Unterstützung für Falun Gong auszudrücken und ruft zu einer Beendigung der Verfolgung dieses Kultivierungsweges durch die KPCh auf.

Informationen über diese Ausstellung, deren Örtlichkeit und Öffnungszeiten sind auf der Webseite der Stadtregierung von Brighton veröffentlicht worden. Sie enthält eine Einführung in die Kunstausstellung mit der Aussage: Die Internationale Kunstausstellung "Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht" öffnet ein Fenster in das alte und gegenwärtige China. Die realistischen Gemälde der Künstler portraitieren die Geschichte von Falun Gong, einem traditionellen chinesischen Kultivierungsweg zur Selbsterhöhung.“

Beginnend am 17. Juli 2010, wird die Ausstellung an ihren nächsten Veranstaltungsort Newcastle weiterziehen, eine Stadt im Norden von Großbritannien. Sie wird dort einen Monat lang gezeigt.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv