Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Australien/Sydney: Parade als Protest gegen die 11 Jahre andauernde Verfolgung

Am 17. Juli veranstalteten Praktizierende in Sydney eine große Parade, um die Aufmerksamkeit auf die fortdauernde Verfolgung von Falun Gong in China zu vergrößern und riefen für eine öffentliche Unterstützung auf, um diese Verfolgung zu beenden.

Das Himmelreich-Orchester führt die Parade an

Falun Dafa ist gut Die Welt benötigt Wahrhaftigkeit-Barmherzigkeit-Nachsicht
Beendet die elfjährige Verfolgung von Falun Gong durch die Kommunistische Partei Zum Gedenken an Praktizierenden, die während der Verfolgung getötet wurden
Zum Gedenken an Praktizierenden, die während der Verfolgung getötet wurden Enthüllung des Organraubes durch die Kommunistische Partei Chinas

Um 15:00 Uhr ging die Prozession – angeführt durch das Himmelreichorchester – in Richtung Chinatown. Dem Orchester folgten verschiedene große Banner. Den Bannern folgten über 100 weibliche Praktizierende in weißen Kleidern, welche Bilder von Praktizierenden in Händen hielten, die während der Verfolgung gestorben sind. Dann kamen erneut Praktizierende mit weiteren Bannern und Postern, welche die Verfolgung aufdeckten. Die Parade zog unzählige Zuschauer an, die Fotoaufnahmen machten und das ihnen gereichte Informationsmaterial annahmen.

Viele dankten den Falun Gong Praktizierenden für ihren gesellschaftlichen Beitrag

Marie Zammil-Ross erzählte dem Reporter, dass sie sehr dankbar für den gesellschaftlichen Beitrag der Falun Gong Gruppe sei. Sie sagte: „Ich las in der Zeitung Epoch Times Geschichten über Falun Gong und musste dabei weinen. Ich bin so froh, dass es eine Zeitung gibt, welche die Wahrheit aufdeckt, und ich denke, dass dies die beste Zeitung in der Stadt ist. Ich hoffe, dass die gesamte Gesellschaft sich dafür aussprechen wird, zu helfen, diese Verfolgung von Falun Gong in China zu beenden, und ich hoffe ebenso, dass der neue Premierminister diesem Thema seine Aufmerksamkeit widmen wird.“

George Al-Sabti unterstützt Falun Gong

George Al-Sabti schaute der Parade mit einem Freund zu. Er erzählte dem Reporter, dass er sehr gut über die Menschenrechtssituation in China Bescheid wisse. Er sagte: „Ich diskutiere oft das Thema der Menschenrechte in China mit meinen chinesischen Kollegen. Mein chinesischer Freund Mark erzählte mir, dass Leute in China ihren Job verloren hatten, nur aus dem einfachen Grund, weil sie ein zweites Kind hatten. Wie auch immer, es gibt andere Menschenrechts-Verletzungen, über die nicht gesprochen wird, wie der Organraub an lebenden Falun Gong Praktizierenden. Ich werde meinen chinesischen Freunden über Falun Gong erzählen. Ich unterstütze ihren Protest und hoffe, dass die Verfolgung bald enden wird.“

Frau Fischer hofft, das die Verfolgung bald enden wird

Frau Fischer trat im Alter von 17 Jahren einer kommunistischen Gruppe in Australien bei. Als sie 19 Jahre alt war, begannen in Australien Diskussion darüber, ob diese Gruppe weiterhin existieren sollte, und so entschied sie sich, diese Gruppe zu verlassen. Vier Jahre später verschwand diese kommunistische Gruppierung ganz. Sie sagte: „Wir müssen diese Verfolgung beenden, Demokratie nach China bringen und die Menschen dort ihre Glaubensfreiheit genießen lassen.“

Herr Shi kam gerade vom Festland China und entschloss sich, an der Parade teilzunehmen. Obwohl er kein Falun Gong Praktizierender ist, trat er aus der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) nach einer 60-jährigen Mitgliedschaft aus. Da seine Familienmitglieder Falun Gong praktizieren, weiß er, was für eine Praktik es ist, und hatte bereits vielen Menschen geholfen, aus der KPCh und ihren anhängenden Organisationen auszutreten. Er sagte: „Da ich in meiner Arbeitseinheit eine sehr lange Zeit gearbeitet habe, war ich dort Direktor der Propagandaabteilung der Partei gewesen und war später sogar der dortige Generalsekretär der Partei. Des Weiteren unterrichtete ich Parteimitglieder über die Partei. Aufgrund dessen kenne ich die Partei sehr gut und kann Menschen sehr leicht helfen, die bösartige Natur der Partei zu erkennen. Nachdem ich die Neun Kommentare über die Natur der Kommunistischen Partei gelesen habe, habe ich vielen hochrangigen Beamten der KPCh geholfen, aus der Partei auszutreten.

„Ich weiß, dass Falun Gong gut ist. Meine Gattin hatte sehr schwere Erkrankungen und sie erlangte wieder einen gesunden Körper durch das Praktizieren von Falun Gong. Ich weiß auch, dass Falun Gong von der chinesischen Qigong Vereinigung anerkannt worden war. Ich las das Buch Zhuan Falun, welches ein großartiges Buch ist. Die Parade ist spektakulär. Ich hoffe, dass die Verfolgung von Falun Gong in China bald enden wird.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv