Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Innendesignerin aus Sacramento: Shen Yun ist „absolut fantastisch!“

Inmitten donnerndem Applaus und Standing Ovations beendete Shen Yun Performing Arts ihr Programm bestehend aus zwei Shows im Sacramento Community Center Theater in Sacramento, Kalifornien, vom 17. – 18. Juli 2010.

Shen Yun ist absolut fantastisch!“

Geraldine Smith mit Roger Smith und Marsha House im Sacramento Community Center Theater

Innendesignerin Marsha House besuchte die Show in Begleitung ihres Freundes Roger Smith und seiner 92 Jahre alten Mutter Geraldine Smith.

„Ach, es war schön, absolut fantastisch!“ sagte Frau House. „Am besten gefielen mir die Schönheiten, die ‘Himmlischen Jungfrauen’.“

Sie fügte hinzu: „Sie waren alle so schön. Besonders mochte ich das Stück „Fließende Seide“ – es war wunderschön.“

Herrn Smiths Mutter sagte, dass sie „die Show sehen musste“, nachdem sie die Werbungen im Fernsehen gesehen hatte.

„Es ist schwierig, etwas zu finden, was meine Mutter mit ihren 92 Jahren noch nicht gemacht hat“, sagte Herr Smith hinsichtlich seiner Mutter. " Und es gibt nicht viele Dinge, die sie wirklich machen will.“

„Und ich sagte“, warf seine Mutter ein, „die Show ist nur ein paar Tage in Sacramento, deshalb rufen wir besser gleich an, bevor die Karten ausverkauft sind.“

„Und alles passte so gut zusammen“ fügte Frau Smith. „Man fühlt sich, als sei man dort.“

Frau House gefielen besonders „die quirligen Bewegung“ einiger Tänze, war jedoch ebenso von den ruhigen Tänzen berührt. „Die reine Schönheit des Ozeans war überwältigend“, sagte sie.

Eine weitere Sache, die Frau Smith beeindruckte war, wie gut die Bewegungen der Tänzer aufeinander abgestimmt waren. „Sie waren ausgezeichnet, so gut synchronisiert“, sagte sie.

Herr Smith fügte hinzu: „Wir sind große Tanz-Fans. Aber man sieht selten so viele Tänzer auf einmal auf der Bühne. Jeden einzelnen Schritt so gut zu synchronisieren, braucht viel Übung und ein gutes Timing. Je länger das Stück ist und je mehr Bewegung es umfasst, desto schwieriger ist es. Und ich finde, dass sie fast fehlerfrei sind, das ist nahezu unmöglich.“

Ein Stück, das Frau Smith besonders gefiel, war „Die Spaltung des Berges“ der von einer Gottheit handelt, die einen Sterblichen heiratet. „Es war sehr gut gemacht“, sagte sie.

Herrn Smith gefielen nicht nur die Tänzer, er war auch von dem Live-Orchester beeindruckt.

Er erklärte: „Ob die Musik gut war – natürlich, ich fand sie außerordentlich. Es wurde alles für diese Tänze geschrieben und sie haben ihr eigenes Orchester, das sie spielt. Deshalb schreiben sie die Musik genau genommen für ein Orchester, das, wie Sie wissen, einmalig ist“, sagte er.

Frau House gefielen auch die Trommler in dem Tanz „Tang Court Trommler“, sowie die Moderatoren der Show. „Die beiden Moderatoren waren ausgezeichnet“, sagte sie.

„Sehr dynamisch, anmutig, unterhaltend – fabelhafte Musik“

Joe Haggerty, ein Polizist und Margie Feliz, eine Forschungs- und Entwicklungs-Koordinatorin

Der Polizist Joe Haggerty und Margie Feliz, eine Forschungs- und Entwicklungs-Koordinatorin
genossen die Show sehr.

„Es war ausgezeichnet, sehr angenehm“, sagte Frau Feliz. „Unser Neffe wollte die Show sehen, daher besorgten wir ihm zu seinem 19. Geburtstag Karten.“

Herr Haggerty war besonders beeindruckt von dem Stück „In einem Dorf der Miao“ und dem „Tücher-Tanz“. Und Margie gefielen die Stücke „Himmlische Jungfrauen“ und „Tang Court Trommler“.

Hinsichtlich der Darstellung der aktuellen Verfolgung von Falun Gong im heutigen China in der Show, erklärte er: „Ich fand es sehr interessant, weil ich mich erinnere, vor einigen Jahren über die Verfolgung von Falun Gong gelesen zu haben – es waren große Nachrichten.“

Frau Feliz sagte, dass sie vor der Show nicht viel über die Verfolgung von Falun Gong gewusst hatte. „Eigentlich verstand ich überhaupt nicht, warum die chinesische Regierung so dagegen ist, deshalb war ich ein wenig neugierig, mehr zu erfahren.“

Als sie gefragt wurden, wie sie ihren Freunden die Show beschreiben würden, meinten Margie und Joe einstimmig: „Sehr dynamisch, anmutig, fabelhafte Musik, sehr unterhaltend.“

Lokale Restaurantinhaberin ist bewegt von Shen Yun

Barbara Gorges, die ehemals für den Ausschuss des Gouverneurs arbeitete und Patti Palamidessi, Mitinhaberin des Club Pheasant Restaurants.

Barbara Gorges, die ehemals für den Ausschuss des Gouverneurs arbeitete und Patti Palamidessi, Mitinhaberin des Club Pheasant Restaurants, waren sehr bewegt von der Show.

„Meine Augen sind ganz rot“, sagte Frau Gorges. „Mir liefen die Tränen – es war wunderschön.“

Sie sagte, sie erlebte „viel Gefühl, viel Güte, Sanftheit und Schönheit.“ Sie war von der Art und Weise, wie es präsentiert wurde, fasziniert. Die Musik und ihre Hingabe zur Kunst!“

Frau Palamidessi war nach der Show ebenfalls bewegt. Sie sagte: „Ich war von allem so berührt. Ich las die Liedertexte und sie waren so rührend und inspirierend – und was sie auslösen, wenn man sie liest – und die Musik, die Farben und die Tänze. Kunst ist unglaublich. Es ist sehr, sehr schön. Ich bin sehr berührt.“

„Ich habe orientalische Themen schon immer gemocht“, sagte Frau Palamidessi, die während der Show ebenfalls geweint hatte. „Es bewegte mich sehr. Ich war wirklich berührt und sehr froh, dass wir uns entschlossen haben zu kommen. Ich rief sie an und sagte, dass wir hingehen müssen.“

Sie fuhr fort: „Ich sagte, ich muss das sehen. Ich glaube, das ist ein Teil der orientalischen Themen und Musik, die ich mag.“

„Etwas lag in der Luft!“ sagte Frau Gorges scherzhaft. Ihre Freundin fragte in Bezug auf ihre Augen: „Besser?“ „Es ist ein wenig besser“, war die Antwort. Beide Damen hatten sogar 30 Minuten nach der Show noch Tränen in den Augen.

Frau Palamidessi sagte, dass sie nach der Show mehr über alte chinesische Kultur wusste. „Ich hatte keine Vorstellung über klassischen chinesischen Tanz. Ich habe viel gelernt. Es war sehr lehrreich für mich“, sagte sie.

Quellen:

http://theepochtimes.com/n2/content/view/39366 /
http://theepochtimes.com/n2/content/view/39398 /
http://theepochtimes.com/n2/content/view/39386 /

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv