Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Dänemark: Falun Gong-Praktizierende bei Aktivitäten gegen die Verfolgung

Am 17. Juli 2010 führten Falun Gong-Praktizierende in Dänemark verschiedene Aktivitäten durch. Sie zeigten die allgemeine Schönheit durch die Kultivierung mit Falun Dafa und appellierten daran, die bösartige Natur der KPCh (Kommunistische Partei Chinas) zu erkennen und mitzuhelfen, die Verfolgung von Falun Gong in China zu stoppen.

Falun Gong-Praktizierende in Dänemark protestieren friedlich vor der Chinesischen Botschaft

Die Praktizierenden versammelten sich am Morgen vor der chinesischen Botschaft in Dänemark und protestierten friedlich gegen die elf Jahre andauernde Verfolgung von Falun Gong. Sie zeigten Banner mit Aufschriften „Falun Dafa ist gut“ und „Stoppt sofort die Verfolgung von Falun Gong“ und stellten Poster auf, auf denen die Verbreitung von Falun Dafa auf der ganzen Welt beschrieben und die brutale Verfolgung von Falun Gong durch das chinesische kommunistische Regime dargestellt war. Während des Protestes führten die Praktizierenden auch die Falun Gong Übungen vor. Viele Passanten waren von dem friedlichen und feierlichen Verhalten der Praktizierenden berührt. Sie brachten ihren herzlichen Respekt für die Beharrlichkeit der Praktizierenden bei der Erklärung der Wahrheit zum Ausdruck.

Mit einem gelben Falun Gong T-Shirt bekleidet, kam Herr Bauer, ein dänischer Gentleman Mitte Achtzig, früh am Morgen zu der chinesischen Botschaft, um bei der Aufstellung der Schautafeln zu helfen. Er sagte: „Solange das chinesische kommunistische Regime die Verfolgung von Falun Gong nicht stoppt, werde ich auch meinen Protest vor der chinesischen Botschaft nicht beenden.“ Herr Bauer praktiziert Falun Gong seit April 1999. Seit 2002 protestieren er und andere Falun Gong-Praktizierende täglich vor der chinesischen Botschaft, ungeachtet der jeweiligen Wetterlage. Seine Kultivierungserfahrung ist eine Bekundung der beharrlichen Bemühungen der örtlichen Praktizierenden bei der Aufdeckung der Verfolgung von Falun Gong durch das chinesische kommunistische Regime und der Erklärung der Wahrheit.

Falun Gong-Praktizierende decken die Verfolgung auf dem Rathausplatz in Kopenhagen auf

Am Nachmittag kamen die Praktizierenden auf den größten Platz in Kopenhagen, den Rathausplatz, um dort Aktivitäten abzuhalten. Sie appellierten dort an die breite Öffentlichkeit, wiesen auf die bösartige Natur der KPCh hin, drückten ihre Hoffnung aus, dass die Verfolgung von Falun Gong in China beendet wird. Sie zeigten Banner mit der Aufschrift „Falun Dafa ist gut“. Andere Praktizierende führten die Falun Gong Übungen vor, die von der ruhigen Übungsmusik begleitet wurden. Dies zog viele Menschen an. Gleichzeitig stellten Praktizierende einige der brutalen Foltermethoden nach, die vom chinesischen kommunistischen Regime gegen Falun Gong-Praktizierende eingesetzt werden.

Frau Carona, eine Dozentin an der Universität, hat ihr physisches und spirituelles Wohlbefinden enorm verbessert, seit sie mit dem Praktizieren von Falun Gong angefangen hat. Sie sagte, dass Falun Gong der wichtigste Teil ihres Lebens ist: „In China können die Praktizierenden Falun Gong nicht frei praktizieren. Sie dürfen nicht ihren eigenen Glauben haben. Das ist falsch. Hier haben wir Touristen aus der ganzen Welt. Es ist sehr wichtig, dass wir den Menschen die Wahrheit über die brutale Verfolgung von Falun Gong erklären. Ich hoffe, dass alle Menschen auf der Welt mit Sinn für Gerechtigkeit zusammen stehen, um diesem schlimmen Menschrechtsmissbrauch in der Geschichte entgegenzutreten und ihn zu stoppen.“

Der Sommer ist Kopenhagens Spitze in der Tourismussaison. Unter den Touristen aus aller Welt sind auch viele aus China. Manche der chinesischen Touristen nehmen anfänglich kein Material über Falun Gong an, weil sie von der verleumderischen Propaganda des chinesischen kommunistischen Regimes getäuscht worden sind. Durch die geduldigen Erklärungen der Praktizierenden lernen sie die Wahrheit über die brutale Verfolgung von Falun Gong durch das chinesische kommunistische Regime kennen. Einige Chinesen erkannten klar die bösartige Natur der KPCh und erklärten ihren Austritt aus der KPCh und den angegliederten Organisationen. Ein über 60 Jahre alter Tourist aus China hörte den Praktizierenden wiederholt zu und sagte: „Ich kenne Falun Gong in China sehr gut. Ihr Falun Gong-Praktizierenden im Ausland seid sehr beachtenswert. Ich bewundere euch für alles, was ihr tut. Ihr seid wirklich außergewöhnlich.“

Herr Basile kommt aus Italien. Er ist Dozent für Volkswirtschaft. Basile sagte, dass er in Italien von Falun Gong gehört hat und dass er die friedlichen und vernünftigen Aktivitäten, die von den Praktizierenden durchgeführt werden, um sich der Verfolgung entgegen zu stellen, stark unterstützt. Er wollte Geld spenden, um Falun Gong bei der Veranstaltung zu unterstützen, was aber von den Praktizierenden höflich abgelehnt wurde. Basile und seine Freundin unterschrieben die Petition zur Unterstützung der Kampagne von Falun Gong für eine Beendigung der Verfolgung.

Basile sagte: „Ich war besorgt über die Auswirkung des Kapitalismus auf das diktatorische kommunistische Regime und das chinesische Volk. Ich denke, die schlimmste Sache ist, dass die rapide ökonomische Entwicklung in China, die italienische Regierung gegenüber den Menschenrechtsmissbräuchen des chinesischen kommunistischen Regimes blind macht. Als ich die Petition zur Unterstützung der Bemühungen von Falun Gong gegen die Verfolgung unterschrieb, fühlte ich mich viel besser. Ich bete für die Falun Gong-Praktizierenden, die in chinesischen Gefängnissen gefoltert werden.“

Nachdem er von der brutalen Verfolgung von Falun Gong durch das chinesische kommunistische Regime gehört hatte, war ein in Dänemark lebender französischer Gentleman schockiert. Er lebte einmal in Thailand und war auch in China. Er ist sehr besorgt über die Entwicklung in China, besonders dessen Menschenrechtsprobleme bereiten ihm Sorge. Als Westler, aufgewachsen in einer demokratischen Gesellschaft, konnte er die hinterlistige Propaganda, die vom chinesischen kommunistischen Regime auf der ganzen Welt verbreitet wurde, nicht nachvollziehen. Er konnte sich auch nicht vorstellen, wie das Regime seine eigenen Leute brutal verfolgt, besonders auch eine Gruppe von Menschen, die an "Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht" glaubt. Er sagte, dass es wegen der beherrschenden Propaganda in Chinas Zentralfernsehen (CCTV) für ihn sehr schwierig ist, etwas über das reale Leben der Chinesen zu erfahren. Er war sehr erfreut, die freien Medien zu sehen, die ihm von Praktizierenden vorgestellt wurden.

Herr Lu ist ein freiberuflicher Reporter, der in Dänemark aufwuchs. Sein Verständnis über Falun Gong ist begrenzt auf die verleumderische Propaganda in den chinesischen Medien. Nachdem Falun Gong-Praktizierende ihm detailliert die Fakten über Falun Gong erklärt hatten, verstand er plötzlich. Die Praktizierenden beantworteten auch geduldig alle seine Fragen. Herr Lu sagte dann, er würde die ihm von den Praktizierenden ausgehändigten Materialien gründlich durchlesen.

Hintergrund

Falun Gong, auch als Falun Dafa bekannt, ist eine traditionelle chinesische spirituelle Disziplin für Körper und Geist. Die Praktik umfasst langsame, sanfte Bewegungen und Meditation. Sie ist leicht zu erlernen, angenehm zu praktizieren und ist kostenlos. Ihre Prinzipien beruhen auf "Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht". Die Praktik nahm im Jahre 1992 in China ihren Anfang und verbreitete sich rasch von Mund zu Mund in ganz China und dann darüber hinaus. Ihre positiven Wirkungen auf die individuelle körperlichen Gesundheit, das spirituelle Wohlbefinden und den moralischen Charakter sind gut. Auch ihr positiver Einfluss auf die Gemeinschaft und Gesellschaft als Ganzes, sind unbestritten. Falun Gong wird von über 100 Millionen Menschen in 110 Ländern praktiziert. Das Hauptwerk von Falun Gong, das Buch Zhuan Falun, ist in über 30 verschiedenen Sprachen erhältlich.

Am 20. Juli 1999 hat die Kommunistische Partei Chinas eine brutale Verfolgung von Falun Gong begonnen. Seit dem Beginn der Verfolgung haben Falun Gong-Praktizierende auf der ganzen Welt fortwährend die Wahrheit über Falun Gong erklärt und die Verbrechen der KPCh aufgedeckt, um in unermüdlichen Bemühungen die Verfolgung zu einem Ende zu bringen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv