Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Russland: Menschen im ganzen Land über die Verfolgung von Falun Gong in China informieren

Die Verfolgung von Falun Gong in China dauert nun schon über elf Jahre an. Russische Falun Dafa-Praktizierende organisierten im ganzen Land eine Reihe von Aktivitäten in unterschiedlichen Städten, um die Wahrheit über die Verfolgung zu erklären, die Gräueltaten der KPCh (Kommunistische Partei Chinas) aufzudecken und Menschen dazu aufzurufen, bei der Beendigung der Verfolgung zu helfen.

Sibirische Wahrheitserklärung „Warmer Strom“ ("Warm Current")

Übungen in einer Stadt in Sibirien

Am 23. Juli 2010 gingen Praktizierende in die Stadt Abakan, Chakassien. Ein Ortsansässiger setzt seinen Namen unter eine Petition, die zu einer Beendigung der Verfolgung von Falun Gong aufruft.

Praktizierende treffen sich in Alshan, Buryatiya. Ortsansässige schauen die Ausstellungstafeln über die Praktik und die Verfolgung von Falun Gong an.

Am 20. Juli 2010 erklärten Praktizierende die Wahrheit in Irkutsk.

Falun Dafa-Praktizierende aus Sibirien versammelten sich in Alshan in Buryatiya zum Erfahrungsaustausch und zu Wahrheitserklärungsaktivitäten. Ortsansässige sahen die Schönheit der Kultivierung von Falun Dafa und erfuhren von den Menschenrechtsverletzungen in China und den Grausamkeiten, die von dem Chinesischen Kommunistischen Regime begangen wurden. Manche baten um weitere Informationen und wollten die Falun Gong Übungen lernen.

Einige Tage später, am 20. Juli, reisten Praktizierende nach Irkutsk und stellten im Stadtzentrum Ausstellungstafeln auf, um über die Verfolgung von Falun Gong durch die KPCh während der vergangenen elf Jahre zu informieren

Am 23. Juli gingen die Praktizierenden nach Abakan in Chakassien und inszenierten eine friedliche Protestaktion. Die Banner und Ausstellungstafeln erzählten die Geschichte der Schönheit von Falun Dafa und der Verfolgung. Viele Menschen lernten die Wahrheit kennen und unterschrieben eine Petition zur Unterstützung der Bemühungen.

Protest vor der chinesischen Botschaft in Moskau

Praktizieren der Falun Gong Übungen gegenüber dem See vor der chinesischen Botschaft in Moskau am 20. Juli 2010.

Am 20. Juli 2010 kamen Falun Dafa-Praktizierende zur chinesischen Botschaft in Moskau. Obwohl die russische Regierung es ablehnte, eine Erlaubnis für einen Protest zu erteilen, führten die Praktizierenden eine „individuellen Protest“ durch. Das russische Recht erlaubt einem Individuum ohne Erlaubnis zu protestieren und so stand ein Praktizierender vor der chinesischen Botschaft und entfaltete ein Banner. Andere verteilten sich in der Nähe, um mit Menschen zu sprechen, die in die Botschaft gingen oder aus ihr herauskamen. Passanten und die zur Botschaft kommenden Menschen konnten den Protest klar erkennen. Viele Menschen sprachen mit den in der Nähe stehenden Praktizierenden und erfuhren so die Wahrheit.

Erklärung der Wahrheit über Falun Gong in St. Petersburg

Am Nachmittag des 20. Juli 2010 erklärten Falun Dafa-Praktizierende in der Innenstadt von St. Petersburg den Bürgern die Wahrheit. Obwohl es ein sehr warmer Sommertag war, standen die Praktizierenden ausdauernd in der heissen Sonne, um ihre Banner und Ausstellungstafeln zu zeigen. Andere Praktizierende führten die Falun Gong Übungen vor und verteilten Flyer. Viele Menschen blieben stehen, um weitere Informationen über Falun Gong zu erhalten und verurteilten die Verfolgung durch die KPCh. Manche Menschen wollten die Übungen lernen und Falun Gong Bücher kaufen.

Die anwesenden Praktizierenden hatten das Gefühl, dass sich nach jahrelangen beharrlichen Bemühungen, den Menschen die Wahrheit zu erklären, das Umfeld verändert hat. Anstelle von Interessenlosigkeit und Fluchen, beachten immer mehr Menschen Falun Gong und verurteilen die Verfolgung. Auch wollen immer mehr Menschen die Übungen lernen. Sogar die Polizisten und Lokalbeamten werden inzwischen höflicher.

Hintergrund

Falun Gong, auch als Falun Dafa bekannt, ist eine traditionelle chinesische spirituelle Praktik für Körper und Geist. Diese umfasst langsame, sanfte Bewegungen und Meditation. Sie ist leicht zu erlernen, angenehm zu praktizieren und ist kostenlos. Ihre Prinzipien beruhen auf "Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht". Die Praktik nahm im Jahre 1992 in China ihren Anfang und verbreitete sich rasch von Mund zu Mund in ganz China und dann darüber hinaus. Ihre positiven Wirkungen auf die individuelle körperlichen Gesundheit, das spirituelle Wohlbefinden und den moralischen Charakter sind gut. Auch ihr positiver Einfluss auf die Gemeinschaft und Gesellschaft als Ganzes, sind unbestritten. Falun Gong wird von über 100 Millionen Menschen in 110 Ländern praktiziert. Das Hauptwerk von Falun Gong, das Buch Zhuan Falun, ist in über 30 verschiedenen Sprachen erhältlich.

Am 20. Juli 1999 hat die Kommunistische Partei Chinas eine brutale Verfolgung von Falun Gong begonnen. Seit dem Beginn der Verfolgung haben Falun Gong-Praktizierende auf der ganzen Welt fortwährend die Wahrheit über Falun Gong erklärt und die Verbrechen der KPCh aufgedeckt, um in unermüdlichen Bemühungen die Verfolgung zu einem Ende zu bringen.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv