Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Polen: Falun Gong-Praktizierende erklären in Warschau die Wahrheit über die Verfolgung von Falun Gong

Am 24. Juli 2010 führten Falun Gong-Praktizierende aus Polen in Warschau Aktivitäten durch, um auf die Wahrheit über Falun Gong und die brutale Verfolgung durch die KPCh (Kommunistische Partei Chinas) in China aufmerksam zu machen.

Vorführung der Übungen

Erklärung der Wahrheit

Viele Menschen fühlten sich von den Übungen angezogen und waren schockiert über die Brutalität der Verfolgung. Sie brachten ihre Unterstützung zum Ausdruck und unterschrieben eine Petition.

Ein Tourist aus Korea unterschreibt die Petition

Unterzeichnung der Petition zur Unterstützung von Falun Gong

Ein deutscher Tourist, der fließend Chinesisch spricht, unterhielt sich mit den Praktizierenden. Er hatte negative Ansichten über Falun Gong und glaubte der Propaganda der chinesischen Regierung. Die Praktizierenden zeigten ihm Fotos über die Verfolgung und weitere Informationen. Sie erzählten ihm auch über die Prinzipien, denen Falun Gong-Praktizierende folgen: "Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht". Schließlich stimmte der Deutsche mit den Praktizierenden überein. Er sagte: „Ich werde mehr über Falun Gong lesen und möchte die Wahrheit erfahren. Die Verfolgung ist wirklich brutal.“ Er dankte den Praktizierenden dafür, dass sie ihm die Wahrheit vermittelt haben und brachte zum Ausdruck, er werde künftig die Wahrheit über Falun Gong auch seinen Freunden mitteilen.

Zwei chinesische Touristen versuchten den Praktizierenden zunächst auszuweichen, doch die Praktizierenden sprachen geduldig mit ihnen. Angesichts der soliden Beweise erkannten sie, dass das, was ihnen die Praktizierenden erzählten, wahr ist. Sie stellten dann viele Fragen und erhielten detaillierte Antworten darauf. Schließlich traten sie mit Hilfe der Praktizierenden voller Freude aus der KPCh aus. Sie sagten: „Wir sind erst seit einem Tag in Polen, doch wir haben schon eine Menge erreicht. Wir werden unseren Familienangehörigen von diesen Dingen erzählen.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv