Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Epoch Times Deutschland: AUSZEICHNUNG FÜR GAO ZHISHENG – Vermisster chinesischer Rechtsanwalt mit Menschenrechtspreis geehrt

07.08.2010


Gao Zhishengs 17 Jahre alte Tochter Grace nahm bei einer Veranstaltung in San Francisco am Freitag, dem 6. August, den Internationalen Menschenrechtspreis für Rechtsanwälte für ihren Vater entgegen. Foto: Huang Yiyan/The Epoch Times

Gao Zhisheng, ein chinesischer Rechtsanwalt, der in China verschwinden gelassen wurde, erhielt von der Vereinigung der Rechtsanwälte und Richter der Vereinigten Staaten (ABA) eine internationale Auszeichnung für seine Arbeit. Seine 17-jährige Tochter Grace nahm in seinem Namen die Auszeichnung entgegen bei einer Veranstaltung in San Francisco am Freitag, den 6. August.

Die Auszeichnung geht jährlich an Rechtsanwälte, die wegen ihres Einsatzes für Menschenrechte unter Verfolgung leiden müssen.

Gao stammte aus sehr armen Verhältnissen und ergriff jede Gelegenheit um sich auszubilden. Er wurde ein berühmter Rechtsanwalt und im Jahre 2001 ernannte ihn Chinas Justizministerium zu einem Spitzen-Anwalt. Er verteidigte die Rechte von Hauseigentümern, Ladenbesitzern, Arbeitern und gelegentlich auch von Falun Gong-Anhängern.

„Aus diesem Grunde wurde ihm 2005 die Anwaltslizenz entzogen“, heißt es in einer Veröffentlichung der ABA. „Im Jahre 2006 klagte man ihn wegen Staatsgefährdung an und verurteilte ihn zu Hausarrest. Im Jahr vor den Olympischen Spielen schrieb er am 12. September 2007 einen Brief an den Kongress der Vereinigten Staaten und stellte die Situation der Menschenrechte in China dar. Er wurde verhaftet und Berichten zufolge 60 Tage lang gefoltert.“

„Er sprach mit einem Journalisten über diese Erfahrung und erklärte, dass der Verlust seiner Würde das Gefühl in ihm ausgelöst habe, dass er nichts anderes als ein Tier sei. Auch seine Familie wurde verhaftet und wahrscheinlich auch gefoltert. Seiner Frau gelang es, mit den beiden Kindern aus China zu fliehen. Sie kamen im vergangenen Jahr in den Vereinigten Staaten an.“ So die Veröffentlichung der ABA.

Glenn Herring, ABA Vorsitzender, sagte Gaos Tochter, er hoffe, dass ihr Vater eines Tages die Auszeichnung in Händen halten könne und dass er mit seiner Familie wieder zusammen sein werde. Er gab bekannt, dass die ABA Abteilung für internationales Recht einen rechtsstaatlichen Entwurf erarbeitet habe, in dem mehr Schutz für die Rechtsanwälte in China gefordert wird. Gaos Tochter erhielt anhaltenden Applaus für ihren Vater.

Gao Zhishengs jetziger Aufenthaltsort ist nicht bekannt, es gibt Grund zur Sorge über seinen Gesundheitszustand und seine Sicherheit. Gao wurde 2007, ‘08 und ‘10 für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen.

Mit mehr als 400.000 Mitgliedern ist die ABA die größte freiwillige professionelle Vereinigung in der Welt.

Ein Buch von Gao Zhisheng, Chinas Hoffnung, Mein Leben und Kampf als Anwalt im größten kommunistischen Staat, erschien 2008 im Agenda Verlag ISBN 978-3-89688-355-1, 14,95 €

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv