Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Japan: Falun Gong-Praktizierende in Hiroshima protestieren gegen die Verfolgung durch die KPCh

Der 6. August 2010 war der 65. Jahrestag des Atombombenabwurfs in Hiroshima. Im Friedenspark Hiroshima fand die jährliche große Gedenkfeier statt, um der Opfer des Atombombenabwurfs zu gedenken. Falun Gong-Praktizierende nutzten diese Gelegenheit und veranstalteten vor Ort eine Reihe von Aktivitäten, um die grausame Verfolgung von Falun Gong in China aufzudecken.

Mahnwache mit Kerzenlicht im Gedenken an die Praktizierenden, die in China zu Tode gefoltert wurden

Um 6:00 Uhr früh am Morgen kamen Falun Gong-Praktizierende zum Friedenspark. Sie stellten Transparente und Informationstafeln auf, verteilten Flyer und erklärten den Passanten die wahren Umstände von Falun Gong. Am Nachmittag führten die Praktizierenden im Park die Übungen vor und zeigten die Schönheit von Falun Gong. Am Abend hielten sie eine Mahnwache mit Kerzenlicht gegenüber der Atombombenabwurfruine im Gedenken an die Praktizierenden, die in China zu Tode gefoltert wurden, ab.

Repräsentanten aus den USA, Großbritannien, Frankreich und der UNO nahmen an der jährlichen Gedenkfeier teil, insgesamt kamen viele Gruppierungen aus ganz Japan zu der Gedenkfeier.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv