Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA/Rhode Island: Besucher des Drachenboot-Festivals begrüßen Falun Dafa

Das jährliche Festival „Taiwantag – Drachenbootrennen“ fand am 28. August 2010 am Blackstone River in Pawtucket, Rhode Island, statt. Falun Dafa-Praktizierende beteiligten sich mit einem Informationsstand an dem Ereignis. Sie zeigten die Falun Dafa-Übungen, erklärten die Hintergründe der Praktik und zeigten den Festbesuchern, wie man Lotusblumen aus Papier bastelt. Mit diesen Aktionen zogen sie viele Besucher an.

Frank Caprio (3. li.), Finanzminister von Rhode Island und gleichzeitig Gouverneur-Kandidat besucht mit seinem Assistenten den Informationsstand der Praktizierenden

Eine Festbesucherin lernt die Übungen

Frank Caprio, der Finanzminister von Rhode Island und Gouverneur-Kandidat, besuchte mit seinem Assistenten den Informationsstand der Praktizierenden. Sie unterhielten sich mit den Falun Dafa-Praktizierenden und informierten sich über die wahren Umstände der Übungspraktik und der Verfolgung.

Frau Shelly hatte bereits im letzten Jahr von Falun Dafa gehört. Dieses Jahr traf sie beim Informationsstand wieder auf Falun Dafa-Praktizierende. Sie fragte nach einem Übungsplatz, erhielt eine Telefonnummer und ging zufrieden nach Hause.

Frau Mally und Herr Dell hörten am Stand aufmerksam zu. Anschließend zeigte Frau Mally ihrem Begleiter die ausgestellten Bilder und erklärte ihm ihre nun erworbene Sichtweise von Falun Dafa, weil sie fürchtete, dass er es vielleicht nicht richtig verstanden haben könnte. Sie sagte, dass sie sich zu Hause noch mehr über Falun Dafa im Internet informieren wolle.

Zwei junge Chinesen, die erst kürzlich in die USA gekommen waren und noch unter dem Einfluss der Lügen der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) standen, wussten nicht, dass die KPCh Falun Dafa seit elf Jahren verfolgt. Sie glaubten auch nicht, dass in China Organraub an lebenden Falun Dafa-Praktizierenden begangen wird. Ein Praktizierender erklärte ihnen die Fakten und gab ein Beispiel: Ein kanadischer Patient wollte sich einer Organtransplantation in China unterziehen lassen. Als sein Arzt im Krankenhaus in Festlandchina fragte, wann sein Patient ein passendes Organ bekommen könne, bekam er zu seiner Überraschung die Antwort „jederzeit“. Dies bestätigt, dass es in China eine riesige Organbank geben muss. Nachdem sie das gehört hatten, waren die Chinesen schockiert und verurteilten die Brutalität der KPCh.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv