Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Taiwan: Falun Gong-Einführungskurs in der Bürgerakademie des Kreises Kaohsiung abgehalten

Eine Reihe von Einführungskursen in Falun Gong wurde in der Bürgerakademie des Kreises Kaohsiung in Taiwan abgehalten. Die Veranstaltungen fanden in der Chiaotou Schule, der Gangshan Schule und der Luchu Schule statt. Der Kurs in der Chiaotou Schule fing am 7. September an und wird jeden Dienstag um 19:30 durchgeführt. Die Übungen werden kostenlos gelehrt und eine Multimedia-Präsentation hilft den Anfängern beim Erlernen von Falun Gong.

Falun Gong-Praktizierende sprechen über ihre Kultivierungserfahrungen.

Die Teilnehmer hören aufmerksam zu
Die Teilnehmer lernen die zweite der Falun Gong-Übungen

Praktizierende berichteten von ihren Erfahrungen beim Praktizieren von Falun Gong. Frau Wu sprach darüber, dass sie Magenkrebs hatte, bevor sie mit Falun Gong anfing. Als sie einige Zeit nach Beginn des Praktizierens zur Untersuchung ins Krankenhaus ging, waren die Ärzte überrascht, dass sich ihre Erkrankung erheblich verbessert hatte. Frau Wu ist um die 60 Jahre alt und sieht viel jünger aus.

Frau Cai war krank und konnte wegen ihres Hustens nachts nicht einschlafen. Nachdem sie anfing, Falun Gong zu praktizieren, hörte ihr Husten auf. Ihr Charakter hat sich auch zum Besseren gewendet. Ihr Mann ist für all dies ein Zeuge aus erster Hand.

Herr Chian praktiziert seit fast zehn Jahren. Früher trainierte er mit Laufen und Schwimmen, doch er hatte verschiedene kleinere Erkrankungen und außerdem Asthma. Nachdem er mit dem Praktizieren von Falun Gong anfing, wurde er gesund und musste in den vergangenen zehn Jahren keine Medikamente einnehmen.

Die Kursteilnehmer wunderten sich, warum die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) eine derart gute Praktik verfolgt.

Der Falun Gong-Praktizierende Chen erklärte, dass Falun Gong in China weit verbreitet ist und gerne angenommen sowie sogar ausgezeichnet wurde. Der ehemalige KPCh-Chef Jiang Zemin begann aus Eifersucht die Verfolgung und diffamierte Falun Gong mit Hilfe der staatlichen Medien. Der Film „False Fire“, in dem die von der KPCh inszenierte Selbstverbrennung auf dem Platz des Himmlischen Friedens entlarvt wird, wurde in dem Kurs gezeigt.

Der Kursleiter berichtete den Teilnehmern: „Durch das Lernen von Falun Gong wird man ruhig und kann Herz und Geist erheben, die Moral erhöhen und es hilft, dass man einen gesunden Körper bekommt. Die fünf Übungen sind leicht zu erlernen. Von Falun Gong profitierten bereits mehr als einhundert Millionen Menschen. Wir laden jeden herzlich zum Lernen ein.“

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv