Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

US-Abgeordneter: „Was kann ich noch für Falun Gong-Praktizierende tun?“

Am 12. September 2010 fand bei dem US-Abgeordneten Robert Andrews eine Party statt, zu der auch Falun Gong-Praktizierende aus South Jersey eingeladen waren. Herr Andrews begrüßte mit seiner Familie alle Gäste sehr herzlich. Er erkundigte sich bei den anwesenden Falun Gong-Praktizierenden nach dem derzeitigen Stand der Verfolgung der Falun Gong Praktizierenden in Festlandchina und fragte, ob er noch etwas für sie tun könne.

Die Praktizierenden bedankten sich für seine langjährige, großzügige Unterstützung und verliehen Herrn Andrews eine Medaille. Sie würdigten damit seinen Einsatz zur Annahme der Resolution 605 vor dem Repräsentenhaus und seine Initiative für einen gemeinsam mit weiteren 60 Abgeordneten verfassten Brief an den US–Präsidenten, der einen Aufruf zur sofortigen Beendigung der Verfolgung von Falun Gong durch die Kommunistischen Partei Chinas beinhaltete.

Die anwesenden Praktizierenden erklärten den anwesenden Abgeordneten aus anderen Bundesstaaten die wahren Umstände von Falun Gong und die Hintergründe der Verfolgung von Falun Gong durch die Kommunistische Partei Chinas. Die Gäste brachten daraufhin ihre Unterstützung zur Beendigung der Verfolgung zum Ausdruck.

Die Falun Gong-Praktizierenden aus South Jersey danken Herrn Andrews (in der Mitte) und verleihen ihm eine Medaille

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv