Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA/New York: Falun Dafa-Praktizierende appellieren bei den Vereinten Nationen an das Gewissen

Der 65. UN-Vollversammlungsgipfel zu den Milleniumsentwicklungszielen wurde am 20. September 2010 eröffnet. Falun Dafa-Praktizierende aus New York protestierten vom 21. bis 23. September beim UN Plaza und vor dem Hotel Waldorf Astoria gegen die Verfolgung von Falun Dafa durch die Kommunistische Partei Chinas (KPCh). Jeden Tag begannen sie ihren Protest um 09:00 Uhr und beendeten ihn um 19:00 Uhr. Zahlreiche Medienreporter fotografierten die Protestveranstaltung, nahmen sich Informationsmaterial mit und interviewten die Praktizierenden.

Beim UN-Plaza verurteilen Falun Dafa-Praktizierende die Verfolgung durch die KPCh

Frau Yi, Organisatorin des Protestes, erklärte, dass der chinesische Premierminister Wen Jiabao an dem Gipfel teilnehme. Falun Dafa-Praktizierende würden sich dort jeden Tag versammeln, um ein Ende der Verfolgung von Falun Dafa zu fordern und Jiang, Luo, Liu und Zhou vor Gericht zu bringen. Die Falun Dafa-Praktizierenden, eine Gruppe unschuldiger Menschen, die nur ihre eigene Gesundheit und Moral verbessern wollen, würden von der KPCh verteufelt. Die Praktizierenden würden jedoch daran glauben, dass Gutes mit Gutem vergolten und Böses bestraft werde. „Wir sind hier, um noch mehr gutherzige Menschen dazu aufzurufen, uns zu unterstützen, damit die brutale Verfolgung beendet wird. Wir hoffen, dass die chinesische Delegation diese Gelegenheit nutzt, um mehr über Falun Dafa zu erfahren. Die Gerechtigkeit wird schließlich den Kampf gewinnen. Wir glauben, dass dieser Tag nahe ist.“

Teilnehmer am UN-Gipfel und Ortsansässige zeigten ihre Bewunderung für die Friedlichkeit, Ausdauer und Beständigkeit der Falun Dafa-Praktizierenden. Nadia, eine Anwohnerin von Manhattan, sagte, dass sie Falun Dafa seit zehn Jahren kenne. Sie könne nicht verstehen, warum die KPCh vor solch friedlichen Menschen Angst habe. Sie sei von der Hingabe der Praktizierenden berührt und wolle Falun Dafa selber lernen.

Die dreitägige Aktivität schuf für die Teilnehmer am UN-Gipfel und für die Beschäftigten in Manhattan eine Gelegenheit, um die wahren Zusammenhänge der Verfolgung von Falun Dafa zu erfahren. Einige von ihnen hatten bereits von der Verfolgung gehört und zeigten große Unterstützung und Mitgefühl. Eine Delegation aus China war geschockt, als sie den Protest der Falun Dafa-Praktizierenden sah. Die Praktizierenden riefen ihnen zu: „Falun Dafa Hao!" (1) Eine Dame mittleren Alters protestierte beim UN-Plaza wegen des Verlustes ihrer Investitionen in China. Sie sprach mit den Falun Dafa-Praktizierenden über die Verfolgung und nahm sich Informationsmaterial mit.

Anmerkung:
(1) Falun Dafa ist gut

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv