Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA/New York City: Finale beim internationalen chinesischen Kochkunstwettbewerb am Times Square

Die Endrunde des von New Tang Dynasty Television (NTD) veranstalteten internationalen chinesischen Kochkunstwettbewerbs wurde am 1. Oktober 2010 am Times Square in New York City durchgeführt. Dreiundzwanzig Teilnehmer der fünf chinesischen Kochschulen gewannen Preise. Die Gewinner der Hauptpreise wurden am 3. Oktober um 22:30 Uhr bei der Preisverleihung am Pier 60 des Hudson River in Manhattan bekannt gegeben.

Inmitten der glanzvollen Kulisse des Times Square versammelten sich Menschenmassen, um die Küchenarena im chinesischen Stil, wo Wettbewerbsteilnehmer aus der ganzen Welt die authentischsten und delikatesten chinesischen Gerichte vor den Augen des Publikums zubereiteten. Kellner in traditionellen Kostümen trugen die Gerichte zu den Tischen der Preisrichter. Die Moderatoren stellten in chinesischer und englischer Sprache die traditionellen chinesischen Kochtechniken und die Kultur vor.

Wie in der Vorrunde beteiligten sich insgesamt 35 Köche, aufgeteilt in sieben Gruppen, am Endkampf. Siebzehn von ihnen kamen aus Nordamerika und die anderen achtzehn aus dem asiatischen Raum. Jeder bekam eine Stunde, um zwei vorgeschriebene Gerichte und ein selbst gewähltes Gericht aus einer der fünf chinesischen Hauptküchen, die sich von ihrem Ursprungsort her differenzieren, fertigzustellen: Küche aus Sichuan (Zentralchina), Kantonesische Küche (Südchina), Küche aus Shandong (Ostküste), Küche aus Dongbei (Nordost-China) und Küche aus Huaiyang (östliche Ebene). Die Zutaten, Zubereitungsmethoden und Geschmacksrichtungen dieser drei Gerichte mussten sich von ihren Gerichten aus der Vorrunde unterscheiden. Zwei große Bildschirme am Times Square übertrugen die Show live.

Am Austragungsort des Wettbewerbs

Alle Bewerber zeigten sich dankbar, dass sie an diesem Wettbewerb teilnehmen konnten, unabhängig davon, ob sie gewinnen würden oder nicht.

Herr Jianfeng Xu, der zum ersten Mal an diesem Wettkampf teilnahm, sagte: „Es ist äußerst wichtig, mit diesem Wettbewerb Werbung für die traditionelle chinesische Küchenkultur zu machen. Mehr Meisterköche werden sich von nun an an diesem Wettbewerb beteiligen. Wir müssen die traditionellen chinesischen Gerichte bewahren. Eine einzelne Person hat nur begrenzte Möglichkeiten. Herzlichen Dank an NTD für die Bereitstellung einer solchen Plattform für uns Wettbewerbsteilnehmer, damit wir uns zum Ausdruck bringen können.“

Er fuhr fort: „NTD veranstaltet diesen Wettbewerb, um der Welt die chinesische Kochkunst vorzustellen und mehr Menschen davon erfahren zu lassen. NTD ist hervorragend.“ Er sagte, er würde im nächsten Jahr wiederkommen.

Herr Tang, der Gründer des englischen Magazins „Flavor und Fortune“, sagte bewegt, nachdem er die Gerichte im Endrundenwettbewerb gekostet hatte: „Ich habe mich 18 Jahre lang bemüht, der westlichen Durchschnittsgesellschaft die chinesische Kochkunst anzubieten. Alle meine Bemühungen können jedoch nicht mit der Wirkung dieses Wettbewerbs verglichen werden.

Ein chinesisches Gericht für die Endrunde des dritten internationalen chinesischen Kochkunstwettbewerbs

Herr Yongquan Huang, ein Teilnehmer im Bereich der kantonesischen Küche aus Paris, war zum zweiten Mal zu diesem Wettbewerb gekommen. Er sagte: „Die traditionelle Küche darf nicht in Vergessenheit geraten. Ohne diesen Wettbewerb würden meiner Meinung nach sehr wenige Menschen weiterhin nach den maßgeblichen Informationen suchen, um die Tradition zu erforschen. Ich hoffe, dass NTD diesen Wettbewerb ausbauen kann wie eine Fußballweltmeisterschaft. Wenn er kommt, dann warten alle auf ihn und sagen: ‚Toll, schau dir diesen Koch an, wie gut und tiefschürfend die chinesische Küche doch ist‘.“

Herr Huang wurde in eine Familie von Köchen geboren. Sein Vater und sein Onkel sind beide Köche. Er sagte, dass er sich freue und er sei wie ein Star gewesen, als er sein Gericht den Zuschauern am Times Square präsentierte. Er hoffe, dass NTD mehr solche Veranstaltungen durchführen werde, um die chinesische traditionelle Kultur zu bewerben.

Herr Izzy Nelken, der Leiter von Super Computer Consulting und Dozent an der Universität Chicago, erfuhr zufällig von diesem Wettbewerb. Er liebt chinesische Gerichte und erfreute sich am Wettbewerb. Er war so froh und sagte, dass es für ihn eine einmalige Gelegenheit in seinem Leben gewesen sei. Während er die Gerichte des Wettbewerbs probierte, sagte er: „delikat!“ Er erklärte, dass er nie wieder die Möglichkeit haben werde, chinesische Küche von einem derart hohen Niveau zu kosten.

Herr Yang aus Peking sagte: „Dieser Wettbewerb am Times Square ist großartig. Es war so gut, den Wettbewerb an einem so wichtigen Ort in New York zu haben, um die chinesische Küche zu zeigen. Die chinesische Küche ist reichhaltig und tiefschürfend. Es ist absolut notwendig, die chinesische Kochkultur voranzubringen!“

Nach zwei Tagen Wettbewerb wurden 23 Teilnehmer für die Endauszeichnungen ausgewählt:

Küche aus Sichuan (Zentralchina): Wu Chongrong, Li Chengyang, Jiang Yongyi, Liao Xiaofeng und Chen Yichun.

Küche aus Shandong (Ostküste): Lu Qiuyu, Wang Hongyi, Dai Dehe, Chen Youyu, Bi Kejiang und Xu Wenqiang.

Kantonesische Küche (Südchina): Liu Bangchuan, Li Wenhui, Liu Shuntai, Fang Weizhang und Zheng Ze.

Küche aus Huaiyang (Östliche Ebene): Xu Huaren, Xu Jianfeng und Zhang Jun'an.

Küche aus Dongbei (Nordost-China): Chen Lizhen, Tian Zhenyu, Yan Degui und Liu Liyun.

Für das Abendessen am 3. Oktober werden die preisgekrönten Meisterköche ein auserlesenes Menü mit dem Wesentlichen aus den fünf Küchen zusammenstellen. Die Preisverleihung und das Essen finden beim Pier 60 (23. Straße und 12. Avenue) statt. Tickets erhältlich unter: www.bestchinesechefs.com, https://register.ntdtv.com/events/ticket.php und bei der Ticket- Hotline: 1-646-736-2969.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv