Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA/Chicago: "Die Verfolgung ist nicht tragbar"

Vor kurzem veranstalteten Falun Gong-Praktizierende aus Chicago die "Internationale Kunstausstellung Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht“ in der Lobby des Thompson Centers, einem Bürogebäude des Staates Illinois im Zentrum von Chicago. Die Kunstwerke dieser Ausstellung, die den Geist der Falun Gong-Kultivierenden schildern und die brutale Verfolgung von Falun Gong in China aufzeigen, zogen viele Menschen an.

Viele Besucher waren zu Tränen gerührt, als sie die Gemälde betrachteten und wollten sich für Falun Gong einsetzen. Die Menschen dankten den Praktizierenden, dass sie Falun Gong nach Chicago gebracht hatten. Einige wollten diese Praktik lernen, andere kauften sich Falun Gong Bücher.

Ein Magazin-Verleger war von der Brutalität der Verfolgung schockiert. Er erklärte, dass die Kunstwerke sein Herz berühren würden und er etwas tun wolle, um Falun Gong zu helfen. Er sagte, dass er auf seiner Website auf Falun Gong verweisen und den Menschen von der Verfolgung berichten wolle.

Zwei Besucher, Timiro und Sarah, sagten, die Verfolgung sei nicht tragbar. Sie wollten noch mehr Menschen davon erzählen. Sie berichteten, dass sie von der Ausstellung sehr viel gelernt hätten und waren der Meinung, dass die Darstellung der Folter, der die Praktizierenden bei der Verfolgung in China ausgesetzt sind, helfen werde, die Verfolgung zu stoppen.

Viele Besucher erklärten ihre Unterstützung für Falun Gong und lobten die Praktizierenden wegen ihrer Bemühungen, auf die Fakten der Verfolgung hinzuweisen und ihren Glauben zu bewahren.

Herr Chen arbeitet in einem Rechtsbüro. Er sagte, dass er gewillt sei, den Praktizierenden kostenlose Rechtsberatung anzubieten. Wande aus Polen weinte, als er die Kunstwerke ansah. Seine Familie wurde von der kommunistischen Partei in Polen verfolgt. Er bedankte sich bei den Praktizierenden, dass sie ihn über die Fakten der Verfolgung aufgeklärt hatten.

Ein älteres chinesisches Paar aus der Provinz Guangxi besuchte die Ausstellung. Als sie die Kunstwerke gesehen und mit den Praktizierenden gesprochen hatten, konnten sie verstehen, was es wirklich mit Falun Gong und der Verfolgung auf sich hat. Sie traten beide aus einer Unterorganisation der Kommunistischen Partei Chinas aus.

Die Ausstellung endete am 1. Oktober und wird als nächstes im Indiana State Capitol zu sehen sein.

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv