Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Provinz Heilongjiang: Die Falun Gong-Praktizierende Dong Limin zu vierzehn Jahren Gefängnis verurteilt und im Frauengefängnis der Provinz verfolgt

Die Falun Gong-Praktizierende Dong Limin lebte in der Dongfeng Straße, Ort Nenjiang, Provinz Heilongjiang. Im März 2002 wurde sie in das Gefangenenlager Jiusan gebracht; ihr wurden mit Gewalt unbekannte Substanzen gespritzt. Am 18. Juli 2002 wurde sie unrechtmäßig zu vierzehn Jahren Gefängnis verurteilt und am 29. Juli 2002 in das Frauengefängnis der Provinz Heilongjiang gebracht. Frau Dong ist seit acht Jahren eingesperrt und leidet an einer schweren Herzerkrankung; ihre Glieder sind schwach und sie ist ausgemergelt. Jetzt wird sie im Trakt 5 verfolgt.

Frau Dong Limin wurde am 1. Juli 1972 geboren. Im März 2002 um 23:00 Uhr wurde sie von einem Polizisten und einer Polizistin der Polizeistation des Bauernhofs Nenjiang und von Beamten des Büros 610 des Landwirtschafts- und Reklamationsamtes von Jiusan in das Gefangenenlager Jiusan gebracht. Sie trat in einen Hungerstreik und wurde drei Tage später im Krankenhaus des Gefangenenlagers zwangsernährt. Dabei wurden ihr unbekannte Substanzen gespritzt. Nachdem ihr die Medikamente gespritzt worden waren, fühlte sie sich, als wenn ihr Kopf explodieren würde. Die Beamten jedoch behaupteten, dass Nährstoffe gespritzt worden seien.

 
Folterdarstellung: Injektion mit Medikamenten

Am 18. Juli 2002 wurde Frau Dong vom Landwirtschafts und Reklamations-Gerichtshof von Jiusan unrechtmäßig zu 14 Jahren Haft verurteilt. Elf Tage später, am 29. Juli 2002, wurde sie in das Frauengefängnis der Provinz Heilongjiang gebracht und im Trakt 9 eingesperrt. Leiter des Traktes 9: Yang Hua und Zhang Chunhua. Wärter: Jia Wenjun, Wang Shaojian, Yang Fengling und Xu Zhanling.

Die Wärter im Trakt 9 ließen Kriminelle die Aktivitäten von Frau Dong überwachen. Wang Xuezhen, Anführerin der Kriminellen, arrangierte für alle Kriminellen die Überwachung. Frau Dong wurde gezwungen, einen ganzen Tag und eine ganze Nacht in der Hocke zu sitzen.

Im Jahr 2003 wurde Zheng Jie zum Leiter im Trakt 9 ernannt. Frau Dong und zwanzig andere Praktizierende wurden von Herbst 2003 bis Herbst 2004 gezwungen, auf dem Betonboden zu sitzen. Sie wurden die gesamte Zeit von Kriminellen überwacht und bekamen nur ein kleines Stück Brot zu jeder Mahlzeit. Jeden Tag mussten sie von 5:30 Uhr bis 23:30 Uhr auf dem Betonboden sitzen. Unter den kriminellen Mitgefangenen waren: Ji chunyan, Zhang Chunyan und Hou Guiqin.

Am 11. April 2005 wurde vier oder fünf Kriminellen befohlen Frau Dong zu beschimpfen. Sie zwangen sie, ein Buch zu halten, in dem Falun Dafa verleumdet wurde. Sie weigerte sich. Dann begannen sie sie zu schlagen. Sie fiel mehrere Male hin und konnte sich nicht mehr bewegen; sie zogen sie hoch und traten sie, so dass sie noch einige Male hinfiel. Eine Kriminelle trat auf ihre Hände und verdrehte sie.

Tao Hong war die kriminelle Mitgefangene, die eine Hauptrolle spielte, wenn Frau Dong geschlagen wurde. Die Anführerin der Kriminellen war Qiao Chunyan. Yan Yuhua wurde zum Leiter des Trakt 9 ernannt. Yan Yuhua ließ ein Gehirnwäschezentrum im Trakt einrichten und Frau Dong wurde dort hin gebracht. Jeden Tag mussten Praktizierende Videos ansehen und Audioaufzeichnungen anhören, in denen Falun Dafa verleumdet wurde.

Alle paar Tage kamen kriminelle Mitgefangene und beschimpften Frau Dong. Sie taten dies ein ganzes Jahr. Stellvertretender Traktleiter: Jia Wenjuin; Wärter: Wang Shaojian; Kriminelle: Xu Zhen, Qiao Chunyan, Tao Hong, Li Dezhi, Jiao Hongxia, Zhang Fang.

Im April 2006 wurde Frau Dong in Trakt 1 gebracht.

Am 28. Oktober 2006 richtete Liu Zhiqiang, der Gefängnisdirektor, zwei neue Trakte (11 und 13) ein, die nur für Falun Gong-Praktizierende bestimmt waren.

Im April 2008 wurde Frau Dong zu weiterer Verfolgung in Trakt 11 gebracht. Seit September 2008 wird sie im Trakt 5 gefangen gehalten. Leiter von Trakt 11: Wang Yali, Tao Dandan; Anführerin der Kriminellen: Cui Xiang

Trakt 5, Leiter: Wu Huili, Yuan Jing; Wärter: Wang Yanan, Yu Miao, Bi Lei
Anführerin der Kriminellen: Jiao Yunjie; die Kriminelle die Frau Dong überwachte: Jiang Yuling

Nachdem Frau Dong Limin zu vierzehn Jahren Haft verurteilt worden war, ließ sich ihr Mann von ihr scheiden.

Englische Version:
http://www.clearwisdom.net/html/articles/2011/3/31/124149.html
Chinesische Version:
http://minghui.ca/mh/articles/2011/3/17/被非法判十四年-董丽敏在黑龙江女监遭迫害-237688.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv