Provinz Hubei: Nach acht Jahren Gefangenschaft und großem Leid wurde Herr Nan Xiaoqing wieder verhaftet

Agenten des Xishui „Büros 610“ brachten am 18. April 2011, dem letzten Tag seiner achtjährigen Haft, Herrn Nan Xiaoqing, der aus Xishui, Provinz Hubei, stammt, direkt vom Gefängnis in das Hubei Gehirnwäschezentrum. Momentan ist seine Situation unklar.

Herr Nans Eltern praktizierten Falun Gong und wurden beide von der Kommunistischen Partei Chinas zu Tode verfolgt. Herr Nan Xiaoqings Vater, Herr Nan Chuyin, wurde 2001 von Beamten in Xishui und Agenten vom „Büro 610“ verhaftet. Herr Nan Chuyin wurde brutal geschlagen, während er im Gefängnis Nummer 1 und einem Arbeitslager festgehalten wurde. Infolge der Schläge wurde seine Milz schwer verletzt was schließlich zu seinem Tod führte.

Herr Nan Xiaoqings Mutter, Zhou Dongmei, wurde oft von Agenten des Xishui „Büros 610“ und Beamten der inneren Sicherheit verhaftet. Nachdem sie schreckliche Erfahrungen und Folter durchmachen musste, starb sie im Juni 2010.

Herr Nan Xiaoqings jüngere Schwestern, Frau Nan Tianjue und Frau Nan Xifen, wurden auch oft verhaftet. Frau Nan Xifen wird in einer sechsjährigen Gefängnisstrafe festgehalten und die Familie wurde durch die Verfolgung auseinander gerissen.

Zugehörige Artikel:

http://www.clearwisdom.net/html/articles/2004/9/23/52716.html
http://www.clearwisdom.net/html/articles/2004/10/7/53247.html

Englische Version:
http://www.clearwisdom.net/html/articles/2011/5/16/125263.html

Chinesische Version:
http://minghui.ca/mh/articles/2011/4/27/父母被害死-南小青八年冤狱后再被劫持-239683.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv