Verfolgung, der ich in der Psychiatrie Xuzhou in der Provinz Jiangsu unterzogen wurde

Als die Kommunistische Partei Chinas ihre Verfolgung von Falun Dafa im Juli 1999 begann, inhaftierten mich die Behörden mehrmals in Haftanstalten und Arbeitslagern. Im Jahr 2001 schickten Agenten des örtlichen Büros 610 mehrere Praktizierende (mich eingeschlossen) in die psychiatrische Klinik Xuzhou. Sobald wir ankamen, injizierten sie uns unbekannte Substanzen. Die Medikamente gaben uns das Gefühl, krank, nervös und aufgeregt zu sein. Die Ärzte befahlen uns, nachts ruhig im Bett zu liegen, ohne uns zu bewegen. Wer dem Befehl nicht gehorchte, wurde ans Bett gefesselt und ihm wurden zusätzliche Substanzen injiziert.

 
Folternachstellung: Zwangsweise Injektion von unbekannten Substanzen

Während wir in der psychiatrischen Klinik waren, zwangen sie uns oft, Tabletten zu nehmen oder sie injizierten uns unbekannte Substanzen. Jedes Mal, wenn uns die Tabletten verabreicht wurden, öffnete die Schwester unseren Mund mit einem Stäbchen, um nach zu schauen, ob wir die Tabletten wirklich geschluckt hatten. Wir wussten nicht, welche Art Medikamente es waren, aber jedes Mal nach der Einnahme von Tabletten oder von Injektionen, waren wir außerstande zu essen und sabberten unaufhörlich. Der Mund und die Augen vieler Personen waren betroffen. Ihre Augen wurden stumpf und ihre erstarrten Zungen wölbten sich vor. Inzwischen waren wir fast wie im Wachkoma. Wir konnten keinen Ton treffen, wenn wir sprechen wollten und konnten nur durch Gesten kommunizieren. Es war eine qualvolle Erfahrung.

Während sie mich in der psychiatrischen Klinik folterten, musste mein Arbeitgeber 1.500 Yuan pro Monat an das Büro 610 für die Kosten meiner Inhaftierung zahlen.

Englische Version:
http://www.clearwisdom.net/html/articles/2011/05/20/125390.html
Chinesische Version:
http://www.minghui.org/mh/articles/2011/5/4/我在江苏徐州精神病院遭受的迫害-240096.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv