Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Geschichten aus dem alten China: Tugend zu kennen, ist das Wesen eines Edelmannes

Konfuzius, auch Qiu genannt, wurde in der Periode von Chunqiu im Königreich von Lu (der heutigen Stadt Qufu) geboren. Er war ein großer Erzieher, Staatsmann und Philosoph. Er vertrat die philosophische Schule Ru um Menschen zu retten und das Land zu regieren und er widmete sein ganzes Leben der Förderung moralischer Standards und empfahl den Königen, ihre Länder mit Güte zu regieren. Trotz aller Schwierigkeiten, denen er begegnete, schwankte er nie in seiner Entschlossenheit. Er strebte nach Wahrheit, Idealen und makellosem moralischem Charakter. Er war aufrichtig, gütig, bescheiden und höflich. Er war dem Lande gegenüber loyal und kümmerte sich um die Menschen. Er übte großartigen Einfluss auf seine Schüler und Menschen späterer Generationen aus. Das Folgende illustriert, wie Konfuzius seine Schüler anleitete, wahre Edelmänner zu sein.

Benutzt ein Edelmann ein Schwert für die Selbstverteidigung?

Als Zilu anfing, sich den Lehren von Konfuzius zuzuwenden, war Zilu in eine Uniform gehüllt und mit voller Bewaffnung ausgestattet, um ihn zu begrüßen. Nachdem er Konfuzius traf, zog Zilu sein Schwert und übte vor ihm. Zilu fragte: „Lehrer, verwendeten nicht Edelleute in der Antike auch Schwerter für die Selbstverteidigung?“

Konfuzius antwortete: „Edelleute in der Antike trachteten nach Loyalität und Aufrichtigkeit als Lebensziele und bei der Selbstverteidigung setzten sie auf Güte. Sie brauchten nicht aus ihren Räumen herauszutreten, um etwas über wichtige Angelegenheiten in tausend Meilen Entfernung zu erfahren. Sie setzten auf Loyalität und Vertrauen, um schlechte Menschen zu inspirieren und wendeten Aufrichtigkeit und Güte an, um Übeltäter zu beruhigen. Wozu sollten sie ein Schwert einsetzen?“

Zilu gefiel sehr gut, was er hörte und er seufzte: „Ach, das ist das erste Mal, dass ich so etwas höre. Von nun an möchte ich ein einfacher, bescheidener Schüler von Ihnen sein.“

Konfuzius säte genau zu Anfang seiner Studien den Samen der Güte in Zilu. Er war sorgsam darauf bedacht, einen guten Anfang sicherzustellen. Zilu folgte Konfuzius den ganzen Weg bis zum Ende und seine geistige Ebene erhöhte sich fortwährend.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema