Provinz Heilongjiang: Frau Ba Lijiangs Familie wartet nach neun Jahren Haft auf ihre Freilassung

Die Falun Dafa-Praktizierende Frau Ba Lijiang wurde neun Jahre lang im Heilongjiang Frauenzwangsarbeitslager misshandelt. Am 13. Juni 2011 wird ihre Haftzeit enden. Ihre Familienangehörigen warten gespannt und sorgenvoll auf diesen Tag.

Frau Ba litt unter den Folgen eines schweren Herzinfarktes, Cholezystitis und Hepatitis B. Nachdem sie mit dem Praktizieren von Falun Dafa begann, verschwanden alle ihre Krankheiten.

Am 14. Juni 2002 wurde Frau Ba in Hailin verhaftet und von einer Richterin namens Bi Xu im Hailin Gericht zu einer neunjährigen Haftstrafe verurteilt. Im September 2003 inhaftierten sie sie im Heilongjiang Frauengefängnis. Während ihrer gesamten Haft blieb Frau Ba bei ihrem Glauben an Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht. Sie wurde geschlagen, in einer kleinen Einzelzelle inhaftiert, viele Male an den Händen aufgehängt und über einen langen Zeitraum zwangsernährt.

Im Mai und Juni 2005 trat Frau Ba in einen Hungerstreik, um gegen die Folter zu protestieren. Sie sperrten sie für mehr als einen Monat lang in eine kleine Einzelzelle ein. Während dieser Zeit zwangsernährten sie sie auch. Li Jie gab zehnmal mehr Salz als normal in den Haferbrei, damit zwangsernährte er Frau Ba dreimal täglich.

Im Juni 2008 wollten ihre Familienangehörigen sie besuchen, aber das Aufsichtspersonal verwehrte ihnen den Kontakt mit ihr. Weil sie sie brutal gefoltert hatten, wollte das Gefängnispersonal nicht, dass sie ihre Angehörigen so sahen. Sie fürchteten, dass sie die Wahrheit entdeckten. Später erhielten ihre Familienangehörigen ihren Brief, in dem sie schilderte, dass sie schwer gefoltert worden war. Infolgedessen konnte sie nur mit Mühe ihre Arme, ihr rechtes Bein und ihre Finger bewegen. In diesem Zustand konnte sie nicht mehr für sich selbst sorgen.

Der Ehemann von Frau Ba ließ sich 1999 von ihr scheiden. Ihr Vater praktizierte Falun Dafa und wurde festgenommen. Am 28. November 2010 starb er in Haft. Ihre Schwester, Frau Ba Lihua und ihr Schwager, Zhang Shujun, gingen am 2. Januar 2011 nach Dumuhe in Dongfanghong, um den Menschen dort die wahren Hintergründe der Verfolgung von Falun Dafa zu erklären. Sie wurden angezeigt und in Zwangsarbeitslagern inhaftiert. Ihre Mutter, in ihren 70ern, ist über das Leiden ihrer Angehörigen untröstlich.

Heilongjiang Frauengefängnis:
-Fang Genbao, Direktor: 86-451-87086377, 86-451-86639099, 86-13351911299 (mobil)
-Bao Rui, stellvertretender Direktor: 86-451-86639066, 86-451-82612188, 86-13303600660 (mobil)

Englische Version:
http://www.clearwisdom.net/html/articles/2011/06/01/125682.html
Chinesische Version:
http://www.minghui.org/mh/articles/2011/5/18/九年冤狱期满-亲人盼巴丽江 能安全出狱回家-241053.html

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv