Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Geschichten aus dem alten China: Hüte dich vor kleinlichen Menschen und begünstige die Person, die Dinge geradlinig ausspricht

In der Yongle Periode der Ming Dynastie, diskutierte Gao Wenya über Politik. Zuerst erwähnte er etwas über Kaiser Jianwen und dann sprach er über Katastrophenhilfe. Er war sehr geradlinig und vermied auch verbotene Worte nicht. Der kaiserliche Aufseher Chen Ying regte an, dass Gao Wenya bestraft werden solle.

Kaiser Zhu Li (1360 – 1424 n.Chr.) sagte: „Gao Wenya ist kein Beamter gewesen [vor dieser Position] und er wusste über die verbotenen Worte nicht Bescheid. Das ist verzeihlich. Es sind einige Punkte in dem, was er sagte, die beachtet werden sollten. Ich verwerfe nicht alles, nur weil er zu freimütig und offensiv war.“

Kaiser Zhi Li rief dann Zhen Ci, den Minister für Offizielle Personalangelegenheiten zu sich und sagte zu ihm: „Wenn wir jene nicht bestrafen, die sich geradlinig aussprechen, werden wir mehr ehrliche Ratschläge zu hören bekommen und weniger Schmeichelei. Seit historischen Zeiten haben klarsichtige Kaiser immer Proteste beachtet. Du solltest mich verstehen können. Von nun an, wann immer jemand über Politik diskutiert, lasst uns auf seine Vorschläge achten, um zu sehen, ob wir sie umsetzen können. Menschen haben unterschiedliche Meinungen. Wir sollten sie nicht bestrafen, nur weil sie verbotene Worte benützt haben. Chen Ying ist sehr kleinlich und kann mir nicht helfen, eine menschliche Politik umzusetzen. Du solltest ihm gegenüber wachsam sein. Gao Wenya ist aufrichtig und geradlinig. Seine Ehrlichkeit sollte gelobt werden. Er sollte von deinem Ministerium bewertet und in ein Amt befördert werden.“

(Aus klassischen Geschichten und Gerichtssitzungen von Yu Jideng, Ming Dynastie)

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema