Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Der Weg nach Hause

Es war Winteranfang und der Wind war frostig. Als ich so im Wind ging, blieb mir nichts anderes übrig, als meinen Nacken zu verhüllen. Der Sonnenschein war wie eine besondere Belohnung des Himmels. Ich schritt aus dem Schatten der Bäume heraus in den Sonnenschein und spürte die Wärme augenblicklich am ganzen Körper. So betrachtete ich lange Zeit die vorbeikommenden Fahrzeuge und Menschen und fühlte mich nicht mehr so einsam – was immer wieder vorkam, wenn ich sehr beschäftigt war. Am Ende verstand ich zwar oft selber nicht, womit ich denn so beschäftigt war.

Ich erinnerte mich an das Stück „Die Vision des Poeten“ aus Shen Yun vor zwei Jahren. Der Poet sah Märchenfeen, als er sich in einem halbwachen Zustand befand. Die Märchenfeen waren ihm ganz nahe, doch konnte er sie nicht berühren. Das hat ihn natürlich verwirrt, als er herauszufinden versuchte, ob das, was er erlebt hatte Realität oder nur ein Traum war.

Früher, ganz gleich wie klein ich war, grenzte ich mich absichtlich von den Anderen ab. Ich dachte mir immer neue Ideen aus, wie ich mich hervorheben konnte. Ich wusste, viele andere Menschen waren auch so. Genau wie das Prinzip der Gravitation in der Physik, oder diese Theorie oder jene Theorie in ideologischen Kreisen – Menschen haben versucht mit ihrem begrenzten Wissen, Theorien über die unendlich unbekannte Zukunft aufzustellen.

Die Geschichte der Menschheit war jedoch dazu bestimmt, eine Tragödie zu sein. So wie die Ameisen, die Generation für Generation ihre Nester bauen, werden diese letztendlich von Wind oder Regen zerstört. Wann kontrollieren die Menschen ihr eigenes Leben? Selbst auf dem Gebiet mit sich rasch entwickelnder Wissenschaft und Information weichen menschliche Seelen weiter von der Wahrheit ab. Menschen testen immer die die von ihnen bestimmten „Prinzipien“ oder jene, die von weisen Männern auf Kosten von Blut und Tränen hinterlassen worden sind. Danach fühlen sie sich betrogen und lernen so ihre Lektionen durch negative Erfahrungen.

Mit einem China, wie es heute existiert und zukünftigen Generationen, die den Marxismus-Leninismus wie ihre Vorfahren behandeln, wissen wir alle, dass diese Nation in ein tiefes Leid gefallen ist. Mit der rapiden Entwicklung einer abartigen Wissenschaft fühlen sich die Menschen noch verlorener.

Wenn man diese entmutigten Poeten und Philosophen betrachtet, die ihr ganzes Leben lang über die Wahrheit nachdachten, jedoch lediglich die Oberfläche berührten, wenn man die Bauern betrachtet, die wegen kaum ausreichender Nahrung so hart arbeiten, Liebende auf dem Platz oder ältere Menschen, die darauf warten, die Straße zu überqueren, scheint es so, als hinterlasse der Schöpfer den Menschen unterschiedliche Lebensformen genauso wie die Ungewissheit des Lebens. Wenn man den wahren Sinn des Lebens nicht begreifen kann, werden alle Auf und Abs in Einsamkeit enden. Wenn man stirbt, kann man nichts mitnehmen. Wo ist das Ende des Lebens? Menschen können nur raten, ob das Ende des Lebens ein anderer Neuanfang ist.

Menschen haben nur ein vages Interesse an dieser Art von Gedanken. Wenige wagen es, die Wahrheit auf einer tieferen Ebene zu erforschen und jene, die diesen Gedankenbereich erforschen, werden von den gewöhnlichen Menschen nicht verstanden oder akzeptiert. Sie verschwanden entweder oder lebten ein ruhiges Leben an einem unbekannten Ort. Einstein zum Beispiel, dieser berühmte Wissenschaftler entdeckte eine fortgeschrittenere Wissenschaft, die aber über die Erreichbarkeit seiner Weisheit hinausging. Er war aber nicht in der Lage, sie näher zu beschreiben, konnte ihr nur Respekt zollen. Ich denke, er wusste bereits, dass Menschen über nicht genügend Weisheit verfügen, um das Mysterium des Lebens und des Universums zu erforschen. Jene Ergebnisse von Einstein, welche die Welt akzeptieren konnte, waren innerhalb der Limits der Weisheit der damaligen gewöhnlichen Menschen.

Ein anderes Beispiel ist Sokrates, der bekannte griechische Philosoph. Eigentlich wurden seine Gedanken von den Menschen vermenschlicht. Er war ein Prophet und seine Weisheit wurde ihm von Gottheiten gegeben. Er konnte mit göttlichen Wesen auf höheren Ebenen kommunizieren. Er wusste, dass die Prinzipien in der Menschenwelt unter der Kontrolle von höheren Prinzipien stehen. Er wusste wo das Ende des menschlichen Lebens war.

Durch Kultivierung wissen wir, es gibt eine andere Art von Weisheit jenseits dieser physischen Dimension. Wir wissen so wenig über diese Weisheit, genauso wie wir wenig über unsere Seelen wissen. Sie ist jedoch überall. Wir nennen sie Wahrhaftigkeit. Diese Wahrhaftigkeit kontrolliert alles und bemisst auch die Richtung der Menschen.

Der Meister sagte im Zhuan Falun: „Also, was ist eigentlich Fofa? Die grundlegendsten Eigenschaften dieses Kosmos Zhen, Shan, Ren, sie sind die höchste Verkörperung des Fofa, sie sind der grundlegendste Fofa. Fofa hat auf unterschiedlichen Ebenen unterschiedliche Verkörperungsformen, auf unterschiedlichen Ebenen hat er unterschiedliche Anleitungswirkungen; je niedriger die Ebenen sind, desto riesiger und vielfältiger sind die Erscheinungen. Teilchen der Luft, Stein, Holz, Erde, Stahl, menschliche Körper: In allen Substanzen existieren die Eigenschaften Zhen, Shan, Ren; in alten Zeiten wurde gesagt, daß alles im Kosmos aus den Fünf-Elementen zusammengesetzt ist, und alles hat auch die Eigenschaften Zhen, Shan, Ren.“ Der Meister benutzt alltägliche Worte und tiefgründige Fa Prinzipien, um die Rätsel des Universums zu offenbaren, für welche so viele Menschen in der Vergangenheit versucht haben, die Antworten zu finden.

Wenn das Leben einfach so ist, wie in einem Traum verloren zu sein, wenn das Hierherkommen nur dazu da ist, um den Weg nach Hause zurück zu finden, wenn der Satan unsere Augen täuscht und unseren Weg durch Blumen und Dornen blockiert, können wir dann immer noch unsere letzte Hoffnung bewahren, unter Anleitung unseres wahren Selbst den Nebel wegschieben und die Richtung nach Hause finden?
Meine Freunde, ich bin bereits auf meinem Weg nach Hause zurück. Wie steht es mit euch?

Alle Artikel, Grafiken und Inhalte, die auf Yuanming.de veröffentlicht werden, sind urheberrechtlich geschützt. Deren nicht-kommerzielle Verwendung ist erlaubt, wenn auf den Titel sowie den Link zum Originalartikel verwiesen wird.

Das Neueste

Archiv

Weitere Artikel zu diesem Thema