Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Herald Sun (Australien): Ängste um die Entführung quälen die Familie

Eine Australische Frau wurde auf der Straße von der Polizei aufgegriffen, während sie auf Verwandtenbesuch in China war. Freude glauben, dass sie wegen ihres spirituellen Glaubens verhaftet wurde.

Die Mutter Nancy Chen aus Sydney, 34, hatte letzten Mittwoch zum letzten Mal Kontakt zu ihrer Familie aufgenommen und erklärte ihnen unter mysteriösen Umständen, dass sie in der Stadt Chengdu in Zentral-China entführt worden war.
Frau Chen aus Sydney ist eine Falun Gong Praktizierende, was in China als ungesetzlich gilt.

Ihre Familie in Australien hat mittlerweile bestätigt, dass sie durch die Chinesische Staatssicherheitsabteilung eingesperrt wurde.

Die Australische Regierung erwartet eine Antwort von China auf ihre Anfragen hin.

Frau Chen kam zusammen mit ihrer 6jährigen Tochter, Catherine Lu, am 17. Januar in China an, um ihren Eltern für eine kurze Zeit einen Besuch abzustatten.

Laut Freunden in Australien ließ Frau Chen ihre Tochter bei ihrer Mutter, als sie am Montag Freunde besuchen wollte.
Am Mittwoch rief sie ihre Mutter an mit der Nachricht: “Ich wurde in der Nähe des Amerikanischen Konsulates in Chengdu entführt“.

„Sie haben mich durchsucht und mir alle Papiere, einschließlich meines Reisepasses abgenommen. Bitte ruft meine Mann an und bittet die Australische Regierung mich zu retten!“

Falun Gong wurde 1999 in China verboten. Seitdem sind nach Angabe des Falun Dafa Information Zentrums 557 Praktizierende in Folge von Folterung oder anderen Gewalteinwirkungen gestorben.

Original: http://www.heraldsun.news.com.au/common/story_page/0,5478,5885401%5E662,00.html
Englische Version: http://www.clearharmony.net/articles/200301/9816.html

Das Neueste

Archiv