Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Brief eines irischen Praktizierenden an den Generalkonsul Burmas in Hongkong bezüglich der Inhaftierung von Herrn Chan Wing Yuen

An den ehrenwerten Herrn Myo Chit
Generalkonsul
Generalkonsulat Burma in Hong Kong
Zimmer 2421, Zentrum Sun Hung Kai,
Harbour Straße 30, Wan Chai Hong Kong

23. Januar 2002

Sehr geehrter Herr Myo Chit,

Ich schreibe Ihnen wegen einer Angelegenheit, die mir große Sorge bereitet; ein ständiger Einwohner Hongkongs ist fälschlicher Weise seit Januar 2002 in Rangun verhaftet.

Am 12.12.2001 wurde Herr Chan Wing Yuen, 70 Jahre alt, in Rangun verhaftet nachdem er ein Transparent mit der Aufschrift „Wahrhaftigkeit – Barmherzigkeit – Nachsicht“ entrollte. Er hatte auf das Eintreffen von Jiang Zemin, der für den Tod tausender Falun Gong Praktizierender verantwortlich ist, gewartet.

Herr Chan wurde infolgedessen zu sieben Jahren Haft verurteilt, ohne eine (Anm. rechtliche) Vertretung gehabt zu haben oder das seine Familienangehörigen dabei anwesend waren. Die Polizei vor Ort bekam Druck von der Chinesischen Botschaft und forderte Herrn Chan auf eine schriftliche Erklärung abzugeben, in welcher er auf seinen Glauben an Falun Gong verzichtet, dafür würde er seine Freiheit zurückbekommen.

Ich bin überzeugt, dass Herrn Chans Taten friedlich waren und keine Störung der Öffentlichkeit bewirkt hatten, noch, das seine Botschaft irgendjemanden beleidigt hat. Ich bin außerdem der Meinung, dass dieses Gerichtsurteil rechtwidrig und unakzeptabel ist in Betracht der heutigen internationalen Menschenrechtsstandards.

Ich habe durch weltweite Berichte von Regierungsquellen, Menschenrechtsorganisationen und anderen Parteiberichten gesehen wie Jiang Zemin versucht seine Verfolgung ins Ausland auszuweiten, mit Morddrohungen, Schlägen, Zerstörung jeglichen Besitzes, keine neuen Pässe ausstellen zu lassen usw. Ich rufe Sie, Herr Myo Chit, auf sich für die Gerechtigkeit und die sofortige und bedingungslose Freilassung von Herrn Chan einzusetzen, ein Mensch, der für die Aufdeckung der Wahrheit nicht verfolgt werden darf.

Hochachtungsvoll


Englische Version:
http://www.clearharmony.net/articles/200301/9791.html
Veröffentlicht: Freitag 24.Januar 2003

Das Neueste

Archiv