Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Frankreich: Überseechinesen feierten das Frühlingsfest und sendeten den inhaftierten Falun Gong Praktizierenden in China die besten Wünsche (Fotos)

Nach einem Bericht von CNA vom 27. Januar 2003 veranstalteten viele Vereinigungen von Überseechinesen verschiedene Aktivitäten um das Chinesische Frühlingsfest zu feiern. Während sie sich gegenseitig viel Glück und ein gutes neues Jahr wünschten, erinnerten sie sich an die Falun Gong Praktizierenden und die Menschen der Pro Demokratie Bewegung, die in China eingesperrt sind, und schickten ihnen ihre aufrichtigen Wünsche.

Laut dem Bericht veranstalteten Menschen der Pro Demokratie Bewegung und des Vereines &#039Freunde von Falun Gong&#039 gemeinsam eine Feier zum Chinesischen Frühlingsfest im Pariser Zentrum für Kultur und Erziehung der Überseechinesen. Sie starteten die Kampagne „Gelbes Band“. Jeder Gast, auch jene aus China, Hong Kong und Taiwan erhielten ein gelbes Band. Es ist das Symbol dafür, dass trotz der Freude über die Feier, Besorgnis besteht, und es wurden den verfolgten der Pro Demokratiebewegung und den Falun Gong Praktizierenden die aufgrund ihres Glaubens in China eingesperrt sind, die besten Wünsche geschickt.

Menschen aus China, Hongkong und Taiwan beteiligten sich an der Programmgestaltung. Es gab Musikdarbietungen mit chinesischen oder westlichen Instrumenten, Vorführungen von Kampfsport, Gesang und Tanz. Die Darbietungen waren sehr schön und ansprechend. Von den Sponsoren wurde chinesisches Essen und Getränke angeboten. Über 200 Gäste wünschten sich ein gutes neues Jahr. Sie wünschten, dass China zu einem Land wird, wo wahre Demokratie praktiziert wird, wo es Freiheit gibt und nach dem Gesetz regiert wird, und wo Gerechtigkeit herrscht.


Englische Version:
http://www.clearwisdom.net/emh/articles/2003/2/1/31565.html

Das Neueste

Archiv