Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA: Freunde von Charles Li appellieren an das U.S. Außenministerium bei seiner Freilassung aus China zu helfen

Ministerialmitarbeiter James A. Kelly
Büro für Ostasien und Pazifik
U.S. Außenministerium

2201 C Street NW
Washington, DC 20520

Sehr geehrter Herr Minister Kelly,

am 22. Januar 2003 hat die Volksrepublik China Charles Li, einen amerikanischen Bürger aus Kalifornien und unser guter Freund, ergriffen und illegal festgenommen. Wir schreiben Ihnen, um Sie zu bitten, seine sofortige Freilassung von China zu fordern.

Chinesische Agenten arretierten Charles illegal einfach, weil er ein Falun Gong- Praktizierender ist. In den letzten 3 ½ Jahren sind mehr als 560 Praktizierende auf Befehl von Jiang Zemin in Haftzentren oder Arbeitslagern getötet worden. Wir wissen, dass das Außenministerium viele dieser Todes- und Folterungsfälle in seinem Jahresbericht über Menschenrechte dokumentiert hat.

Vor 2000 Jahren wurden die Christen brutal verfolgt durch gewaltsame und unterdrückende politische Kräfte. In dem gegenwärtigen geschichtlichen Augenblick verfolgt Jiangs Regime schätzungsweise 100 Millionen Falun Gong Praktizierende und deren Familien in China und im Ausland entsprechend Jiangs geheimer Anweisung: “Schädigt ihren guten Ruf, zerstört sie wirtschaftlich und löscht sie physisch aus!“

Wir sind besorgt um Charles Sicherheit. Wir hoffen ernsthaft, dass die U.S. Regierung helfen wird, Gerechtigkeit und die fundamentalen menschlichen Grundsätze aufrecht zu erhalten und Charles aus China zu retten. Wir glauben, dass die Bemühungen des U.S. Außenministeriums bedeutsam helfen werden, Charles Wohlergehen, sein Leben sowie die Interessen amerikanischer Bürger zu schützen.

Wir danken Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit für diesen Fall. Wir sehen Ihrer Antwort entgegen.

Hochachtungsvoll

Freunde von Charles Li

(die Namen wurden weggelassen, um die Unterzeichner vor Belästigungen seitens des des Jiangregimes und seiner Botschaften im Ausland zu schützen)


Englische Version unter:
http://www.clearwisdom.net/emh/articles/2003/2/3/ 31669.html

Das Neueste

Archiv