Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Flushing Time, NY: Falun Gong Parademarsch in Flushing verläuft reibungslos

Am 6. Februar 2003

Zwei Tage, nachdem das Komitee zur Organisation von Umzügen bestimmte, unterschiedliche Gruppen zuzulassen, marschierten Falun Gong Praktizierende friedlich beim Neujahrsfest von Flushing mit.

In helles Gelb gekleidet führten die Dutzenden von Falun Gong-Marschierenden Tänze vor und zeigten sorgfältig gearbeitete Kostüme, aber in Übereinstimmung mit den Forderungen der Parade-Organisatoren verteilten sie keine Flugblätter und führten keine Übungen vor.

Ben Zgodny, 23, spielte den Widerstand über die Teilnahme von Falun Gong in der Parade herunter, als er an der Spitze der Gruppe marschierte.

Er sagte: “Wir kommen hierher, um zu zeigen, dass wir ein Teil der Gesellschaft sind.“

Ob Falun Gong an der Feier teilnehmen sollte oder nicht, war in den Wochen vor der Parade ein heißes Thema.

(…)

Da deswegen eine Untersuchung durch die städtische Kommission für Menschenrechte bevorstand, entschieden die Organisatoren der Parade am letzten Donnerstag, der Gruppe die Teilnahme zu erlauben, wenn sie keine Flugblätter verteilte und ihre traditionellen Übungen nicht mitten in der Parade vorführen würde.

In China ist Falun Gong seit 1999 verboten, Angaben von Amnesty International zufolge sind Hunderte von Falun Gong Praktizierenden in der kommunistischen Nation ins Gefängnis gesteckt, gefoltert oder getötet worden.

In den letzten Jahren wohnt der Begründer der spirituellen Bewegung in Queens und viele Praktizierende leben auch in diesem Stadtteil.

Falun Gong Praktizierende sagen, dass die Verfolgung ihnen gefolgt sei, als ihre Bewegung auch in den Vereinigten Staaten Fuß fasste. Als ein Beispiel dafür verweisen sie auf die Widerstände gegen die Teilnahme an der Parade.

Während der Samstag- Parade war die Antwort der Menge ganz offensichtlich positiv. Als die Falun Gong-Gruppe durch die Hauptstraße kam, rief der 34 Jahre alte John Lee aus Flushing vom Straßenrand her: “ Falun Gong jia You!“, und das heißt:“ Mach voran, Falun Gong!“

Er war nicht der einzige, der seine Zustimmung zum Ausdruck brachte. Zhanna Stratiyevsky, 66, aus Flushing trug eine gelbe Weste mit der Aufschrift:“ Ich unterstütze Falun Gong.“

„Ich habe eine Menge gesundheitlicher Vorteile durch Falun Gong,“ sagte sie während sie auf dem Fußweg entlang ging, um mit den Falun Gong-Marschierern Schritt zu halten. „Wir wollen gut sein sowohl in unseren Gedanken als auch körperlich. Die Leute freuen sich sehr, uns zu sehen, sie klatschen Beifall. Darum sind wir hier. Wir machen gute Dinge.“

(…)


Quelle:
http://www.clearwisdom.net/emh/articles/2003/2/7/31844.html

Das Neueste

Archiv