Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

USA: Falun Gong-Praktizierenden aus Washington erklärten den Abgeordneten und Medien während des „Legislative Days“ die wahren Hintergründe über die Verfolgung von Falun (Fotos)

(Minghui Net) Am 06.02.20030 haben sich die Falun Gong-Praktizierenden im Bundesland Washington im Nordwesten Amerikas im Gelände der Landesregierung Olympia am „Legislative Day“ beteiligt. Am „Legislative Day“ können inoffizielle Vereinigungen mit den Landesabgeordneten Gespräche führen. Im Gelände der Landesregierung haben die Falun Gong-Praktizierenden an diesem Tag eine Pressekonferenz einberufen und appellierten an die Gesellschaft, bei der Errettung von Li Xiangchun (Charles Li) zu helfen. Gleichzeitig wurden die Fotos über den Weg von Falun Gong im „Frauen Club“ in der Nähe ausgestellt. Ein Büfett wurde auch vorbereitet.

Die Praktizierenden bei der Vorbereitung für die Besprechung mit den Beamten Pressekonferenz im Gelände der Landesregierung
Der Abgeordnete unterhielt sich mit den Praktizierenden Die Besucher auf der Fotosaustellung über den Weg von Falun Gong Die Fotosausstellung endet mit einem Gitarrenspiel eines westlichen Praktizierenden

Von 8.30 Uhr bis 18 Uhr haben die Dafa-Praktizierenden mit 27 Landesabgeordneten oder ihren Assistenten ihrer Wahlgebiete Gespräche geführt. Mit eigenen Erfahrungen und aus verschiedenen Blickwinkeln haben die Praktizierenden die Abgeordneten über Falun Gong sowie die Verbreitung von Falun Gong in der ganzen Welt und über die Verfolgung in China informiert. Es wurde auch über die Errettung des amerikanischen Bürgers Li Xiangchun gesprochen. Während der Ausführungen haben die Beamten der Landesregierung aufmerksam zugehört und viele Fragen gestellt und Vorschläge angehört. Manche interessierten sich sehr für die asiatische Kultur und manche stellten Fragen über die Verfolgung. Über die Errettung von Li Xiangchun teilten die Beamten den Praktizierenden mit, dass sie den Parlamentsabgeordneten darüber berichten werden.

Um 13.30 Uhr haben die Praktizierenden im Gelände der Bundesregierung die Pressekonferenz veranstaltet, auf der an die Gesellschaft für die Errettung von Li Xiangchun appelliert wurde. In Bezug auf die Sache Li Xiangchun haben die Praktizierenden die Wahrheit vielseitig erklärt, einschließlich den friedlichen Weg von Falun Dafa in der Welt. Die Anwesenden wurden auch über die Verfolgung von Falun Dafa durch das Jiang Zemin-Regime seit 1999 informiert, die Aktionsentwicklung in verschiedenen Orten bei der Errettung der verfolgten Verwandten und Freunde, sowie dem grundlosen Verhaftungsvorgang des amerikanischen Bürgers Li Xiangchun. Eine westliche Praktizierende, die im letzten Februar wegen einer Petition in Peking fünf Tage rechtswidrig festgehalten wurde, hat ihr Erlebnis geschildert. Zwei Journalisten der Zeitung „The Olympian“, sie hat die größte Auflage in ihrer Region, haben die Praktizierenden interviewt und ihre Übungen fotografiert. Am folgenden Tag wurde von der Pressekonferenz in der Rubrik „Gesetzgebung“ positiv berichtet, unter dem Titel: “Die Falun Gong-Praktizierenden haben die Petition in die Landesregierung gebracht.“

Die Fotosausstellung über den Weg von Falun Gong im „Frauen-Club“ hatte viele Mitarbeiter, Beamte der Regierungsinstitutionen sowie Journalisten angezogen. Durch diese Ausstellung angeregt, haben die Menschen unterschiedliche Fragen über Dafa gestellt. Ein Landesabgeordneter war extra dorthingefahren, um Falun Gong kennenzulernen, weil es in seinem Wahlgebiet keine Dafa-Praktizierenden gibt. Letzte Weihnachten erhielt er eine Grußkarte von Dafa-Praktizierenden aus Seattle. Diese Karte war vollgeschrieben mit Unterschriften von Dafa-Praktizierenden in Englisch und Chinesisch. Er sagte, es sei für ihn eine große Ehre, diese Grußkarte bekommen zu haben. Die drei Worte „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“ gefallen ihm sehr. Die Praktizierenden haben ihn durch die Ausstellung geführt, er zeigte großes Interesse. Anschließend probierte er das selbst zubereitete Essen der Praktizierenden. Die Fotosausstellung endete mit einem Gitarrespiel eines westlichen Praktizierenden.


Originaltext auf Chinesisch unter:
http://minghui.ca/mh/articles/2003/2/9/44233.html
Original vom: 09.02.2003
Übersetzt am: 09.02.2003

Das Neueste

Archiv