Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Holland: Chinesische Botschaft veranstaltete Ausstellung zur Verleumdung von Falun Gong (Foto)

Falun Gong hat sich in der Welt weit verbreitet und die Praktizierenden überall auf der Welt haben das Chinesische Neujahr mit Gesang und Tanz empfangen. In Holland jedoch hat die Chinesische Botschaft Schautafeln dazu benutzt, um die Falun Gong Praktik zu diffamieren und verleumden.

Die Praktizierenden in Holland sind aus diesem Grund zu einer friedlichen Protestveranstaltung vor die Chinesischen Botschaft gegangen, welche eine Löwentanzfestlichkeit inszenierte, um einen guten Vorwand für die Photoausstellung zu haben, welche Falun Gong verleumdet.

Einmal im Jahr wird der Löwentanz von der lokalen Gemeinschaft gesponsert, um das Chinesische Neujahr zu feiern. Jedes Jahr sehen sich Tausende von Chinesen diesen Löwentanz an und verbringen auf diese Weise den Eintritt in das Chinesische Neujahr. Obwohl es eigentlich nichts besonderes ist, nehmen die meisten wegen der Glück verheißenden Wirkung teil. Die Botschaft nimmt nur selten an diesem Ereignis teil.

Dieses Jahr jedoch zahlte die Chinesische Botschaft jedem 20 Euro der ein Transparent mit Falun Gong diffamierenden Sprüchen hochhielt. Sie engagierten außerdem Mitglieder der Löwentanzvereinigungen aus Spanien, Deutschland und Belgien, um Löwentheatergruppen zu bilden, die sich mit den verschiedenen Vereinen in diversen Städten in Holland zusammenschlossen.

Außerdem importierten sie per Schiff besondere Kostüme aus Peking und mieteten große Flachbett- Dreiräder für die Theatergruppe zur Nutzung. Die Botschaft erhielt darüber hinaus auch noch die Gemeindehalle. In der Halle wurden chinesische Produkte verkauft, genauso wie ein kulturelles Programm dargeboten. Aber hinter dem ganzen jedoch wurden Schautafeln aufgestellt, die Falun Gong schlecht machten.

Die Botschaft wollte die Löwentanzfestlichkeiten dazu nutzen, eine Ausstellung zu veranstalteten, welche Falun Gong diffamiert und hat zum Schluss sogar die Übersee-Chinesen, welche an diesen Festlichkeiten teilnahmen, dafür verantwortlich gemacht. Dadurch konnten sie einer Bestrafung für ihre Handlungen entgehen und versuchte im gleichen Maße Konflikte zwischen den Falun Gong Praktizierenden und den Übersee-Chinesen zu stiften.

Gutherzige Menschen sind jedoch in der Lage zwischen gut und schlecht, Wahrheit und Lüge zu unterscheiden. Viele der teilnehmen Chinesen konnten das falsche Spiel durchschauen und fragten uns, „Die Regierung behauptet, dass es 1400 Todesfälle durch das Praktizieren von Falun Gong gegeben habe, wie kommt es jedoch, dass sie das erst nach Beginn der Verfolgung entschieden? Bis zum Jahre 1999 hat es sich 7 Jahre lang verbreitet. Warum gibt es 100 Millionen Menschen, die es praktizieren?“ Andere fragten, “Die Schautafeln sagen, dass Falun Gong zu einem Selbstverbrennungsvorfall und einem Mordfall angestiftet hat [behauptet das Jiang Regime]. Wie kommt es jedoch, dass so etwas nur in China vorgekommen ist, wo es in über 40 Ländern Menschen gibt, die Falun Gong praktizieren und es dort nie passierte?“ Aus ihrem Herzen wollten sie die wahren Umstände der Verfolgung verstehen und nahmen unsere Video-CDs. Immer mehr Menschen haben dadurch verstanden, dass Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht wirklich gute Eigenschaften sind.

Gegen Mittag des 1. Februars, dem Chinesischen Neujahrstag, wurde der sonnige Himmel plötzlich bewölkt und schwarz. Kalte Winde kamen auf und der Schnee, der gerade dabei war aufzutauen, fror im selben Moment wieder, so dass die Dreiräder und die Löwentänzer ihre Show nicht machen konnten. Die Zuschauer konnten sich die Darbietungen nicht anschauen und suchten enttäuscht nach Schutz vor dem Schneesturm. So fiel die vorgetäuschte Show der Chinesischen Botschaft ins Wasser.

Die Verfolgung von Falun Gong dauert schon mehr als 3 Jahre (fast 4 Jahre). Mehrere Hundert Falun Gong Praktizierende wurden durch das Jiang Zemin Regime zu Tode gefoltert, weil sie an “Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht” glauben. Ihre Taten haben Himmel und Erde bewegt. Die Praktizierenden haben alles dafür gegeben, um das Gewissen der Menschen zu wecken und die Wahrheit zum Vorschein zu bringen. Wir hoffen, dass die Angestellten der Chinesischen Botschaft die Lügen durchschauen werden, welche ihnen vom Diktator Jiang aufgezwungen wurden und sich für ein Ende der Verfolgung unschuldiger Falun Gong Praktizierender mit einsetzen.


Chinesische Version :
http://www.yuanming.net/articles/200302/17327.html

Das Neueste

Archiv