Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

UK: Brief einer Britischen Dramatikerin an das BBC

Tinch Minter ist eine in Cambridgde lebende Dramatikerin. Nachdem sie von der brutalen Verfolgung der Falun Gong Praktizierenden erfuhr, entschied sie sich ihre Sympathie und Besorgnis in einem Stück auszudrücken. Das Stück ist über Frau Bao-Lian Zhu, die Schwester eines in London lebenden Praktizierenden. Sie ist derzeit in einem Arbeitslager in China gefangen (Anm. Sie wird illegal und gegen ihren Willen dort festgehalten) . Außerdem handelt das Stück von der Verlobten eines Englischen Praktizierenden, namens Zhu Yongjie, die ebenfalls unter der grausamen Verfolgung in einem chinesischen Arbeitslager leidet.

Dieses Stück wurde am 15. Februar im Stadtzentrum von Cambridge aufgeführt. Im folgenden eine Kopie des Briefes der von Tinch Minter eine Woche bevor das Stück aufgeführt wurde, an BBC geschickt wurde.

Seit Juli 1999 wurden die Falun Gong Praktizierenden in China mit Gefängnisstrafen verfolgt, gefoltert und der Gehirnwäsche unterzogen, in manchen Fällen der Exekution. Falun Gong oder Falun Dafa ist ein Übungssystem nicht anders als Yoga und Tai Chi und kann sowohl zu Hause, als auch an öffentlichen Plätzen praktiziert werden. Als Jiang Zemin herausfand, dass es mehr Praktizierende als Mitglieder der Kommunistischen Partei gab, verbot er die Praktik. Letzten Sonntag hat eine Gruppe von Britischen Praktizierenden den ganzen Tag lang im Regen, Tänze, Gesänge und Musikstücke auf dem Leicester Square gekonnt aufgeführt. Ich sollte noch zusätzlich erwähnen, dass die Mitglieder keine Organisation haben – außer, dass sie sich gegenseitig Emails schreiben. Sie nehmen kein Geld für das Lehren des Systems […]

Diesen Samstag wird sich eine Gruppe Praktizierender aus ganz England in Cambridge treffen, genauso wie letztes Wochenende in London. Sie werden ein kurzes Stück aufführen, welches zeigt, auf welche Weise die Menschen in China für ihren Glauben verhaftet werden, wie sie der Gehirnwäsche unterzogen, gefoltert und von der Außenwelt abgeschnitten werden. Zwei Praktizierende, deren Nächste und Teuerste sich zur Zeit in Haft befinden. Keiner weiß wo. Keiner weiß ob und wann sie jemals entlassen werden. Dr. Weiguo Xie wurde vor kurzem als PhD von der Universität in Manchester ausgezeichnet: Seine Verlobte Yongjie Zhu verschwand am 4. November letzten Jahres. Bao-Sheng Zhu, ein Londoner Bewohner, entdeckte , dass seine Schwester, Bao-Lian Zhu ebenfalls für das Praktizieren von Falun Gong verhaftet wude.

Ich muss außerdem sagen, dass die zwei Darsteller, welche die eingesperrten Frauen gespielt haben, sich auf den nassen Boden gelegt haben; sie waren entschlossen ihre Rolle bis zum Äußersten darzustellen, um dem Englische Publikum zu zeigen, wie die Bedingungen (in China) sind. Sie zeigen diese Darbietung im wahrsten Sinne um Leben zu retten und sie zeigt ihre Hingabe, ihren Enthusiasmus und ihren Wunsch dieses zu Teilen. Im mehr als 20 Jahren in denen ich am Theater arbeite, habe ich niemals mit einer Gruppe gearbeitet, die darauf eingestellt war, bis drei Uhr morgens zu proben!

Wir werden das SOS-Rettungstheaterstück vor der Guildhall aufführen, um die Menschen über die Verfolgung in China zu alarmieren und Unterschriften sammeln, um dabei zu helfen, Druck auf die Chinesische Regierung auszuüben. Jede Unterstützung von Ihrer Seite über dieses Ereignis und die Dringlichkeit unserer Botschaft zu berichten, wird von uns hoch geschätzt.

Tinch Minter

Englische Version: http://www.clearharmony.net/articles/200302/10477.html

Das Neueste

Archiv