Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Schweden: Brief der schwedischen Falun Dafa Vereinigung an die Regierung Burmas betreffend des Falles von Herrn Chan Wing Yuen

An den ranghöchsten General Than Shwe,
Premier Minister und Verteidigungsminister
Staatsrat für Frieden und Entwicklung
Postamt Dagon
Rangun
Burma

7. Februar 2003

Sehr geehrter General,

Zuerst wollen wir Burma dafür gratulieren, dass es so schöne Traditionen hat wie das Htamane Festival in diesem Monat, bei dem die Menschen jeden Alters sich vergnügen, sich treffen und Freude daran haben, gutes Essen zuzubereiten und zusammen zu verzehren.

Wir schreiben jedoch an sie aus der Sorge für Chan Wing Yuen heraus, einem 71- Jährigen ständigen Bewohner Hongkongs und Falun Gong Praktizierenden, welcher im Januar 2002 heimlich zu 7 Jahren Gefängnis verurteilt wurde. Ihm sollte auch gestattet sein, die Freuden des Festes zu genießen, anstatt im Gefängnis eingesperrt zu sein.

Herr Chan besuchte seine Familie in Burma während der Ferienzeit vor ungefähr einem Jahr.
Als er erfuhr, dass Jiang Zemin plante, Burma zu besuchen, stellte er sich friedlich an den Rand einer Straße in Rangun, und entfaltete ein kleines Spruchband auf dem „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht“ stand. Herr Chan hat niemandem geschadet oder bedroht, und er hat niemanden in seiner Nähe geschädigt. Trotzdem er ein alter Mann ist, hat ihm die Barmherzigkeit den Mut gegeben, sich für Menschen einzusetzen, die in China leiden. In Europa würden wir ihm Beifall gespendet und ihn respektiert haben. Warum wurde er zu 7 Jahren Gefängnis verurteilt?

Ist es so, dass sie und die burmesische Regierung von der chinesischen Regierung getäuscht wurden, an dieser äußerst ernsten Menschenrechtsverletzung teilzunehmen? Die Wahrheit ist, dass Jiang Zemin aus Neid und Angst heraus seine Macht missbraucht, indem er seine riesige Staatsmaschinerie benutzt, um Gerüchte über Falun Gong Praktizierende zu fabrizieren und zu verbreiten. Wir sind uns auch dessen bewusst, dass das Jiang Regime durch seine Botschaften Länder auf der ganzen Welt unter Druck gesetzt hat, Falun Gong Praktizierende zu verfolgen. Bitte lassen sie sich nicht unter Druck setzen, sich daran zu beteiligen.

Die burmesischen Behörden haben unzweifelhaft auch die fabrizieren Informationen über Falun Gong erhalten, welche Jiang Zemin und seine Leute verbreitet haben. Deswegen würden wir ihnen gerne in ein paar Worten erzählen, was Falun Gong wirklich ist:

Falun Gong, auch bekannt als Falun Dafa, ist eine traditionelle Qigong- Praxis aus China. Sie besteht aus ruhigen Übungen, Meditation und Schriften zur Charakterverbesserung. Wir richten uns nach den Prinzipien Wahrhaftigkeit Barmherzigkeit und Nachsicht. Dadurch sind wir gute Menschen und Bürger. Seit ihrer Veröffentlichung für die bereite Allgemeinheit durch Herr Li Hongzhi 1992, hat diese friedliche Praxis mehr als 100 Millionen Menschen in mehr als 60 Ländern angezogen und ihnen geholfen. Jedes Land kann nur dadurch gewinnen, das Falun Dafa in seiner Bevölkerung verbreitet ist. In Europa schätzen viele Menschen die Tiefgründigkeit seiner moralischen Lehren.

Die Internationale Staatengemeinschaft verfolgt aufmerksam Jiangs Genozid, und die Verbrechen, die gegen Falun Gong Praktizierende begangen werden, werden gut dokumentiert. Jiang Zemin und seine Leute haben schon über 550 unschuldige Falun Gong Praktizierende getötet. Tausende aus dem ganzen Land wurden in Arbeitslager gesperrt. Die Europäische Union ist sich über die Situation völlig im Klaren. Viele internationale Organisationen wie Human Rights Watch und Amnesty International haben eigene Berichte herausgegeben, die beweisen, dass Falun Gong Praktizierende Opfer von Missbrauch in psychiatrischen Anstalten, barbarischer Folter jeglicher Art, Vergewaltigung und sogar Mord sind. Tatsächlich wurden sowohl in Amerika als auch in den USA Gerichtsverfahren eingeleitet, um Jiang Zemin und seine Komplizen in naher Zukunft der Gerechtigkeit zuzuführen.

Burma sollte sich nicht an der Verfolgung von Falun Gong Praktizierenden beteiligen.

Wir hoffen aufrichtig, dass die burmesische Regierung den Fall von Herrn Chan sofort prüft. Bitte leiten sie korrigierende Maßnahmen ein, sorgen sie dafür dass Herr Chan gut behandelt wird, und wieder zu seiner beunruhigten Familie zurückkehren kann. Wir sind zuversichtlich, dass er die Kraft haben wird, dieses Jahr am Htamane Fest teilzunehmen.

Wir hoffen, dass die burmesische Regierung dem Druck des Jiang Regimes wiederstehen kann, Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht, nach denen sich Falun Gong Praktizierende richten, unterstützt, und einen Fortschritt in Richtung der Respektierung der Grundrechte der Freiheit des Gewissens, Meinung und Versammlung machen kann.

Hochachtungsvoll

Dan Alfjorden
Für den schwedische Falun Dafa Verein

Aus dem Englischen übersetzt: http://www.clearharmony.net/articles/200302/10183.html

Das Neueste

Archiv