Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Thailand: Dai Zhizhen erklärte vor den Medien in Bangkok die Wahrheit (Fotos)

(Minghui Net) Dai Zhizhen ist eine australische Bürgerin chinesischer Abstammung und hat eine dreijährige Tochter. Ihr Mann wurde im Jahr 2001 vom Jiang Zemin-Regime in China zu Tode misshandelt, weil er Falun Gong praktizierte und an die chinesische Regierung gegen die Tötung und Verfolgung unschuldiger Menschen appellierte. Damit mehr Menschen erfahren können, welche grausamen Verfolgungen Falun Gong-Praktizierende in China erlebt haben, blieb Dai Zhizhen im Januar diesen Jahres drei Tage lang in Bangkok.

Vor der Ankunft von Dai Zhizhen hatte eine Praktizierende in Bangkok an 40 westliche Medieninstitutionen in Bangkok das Fax über die Pressekonferenz losgeschickt. Später hatte ein anderer Praktizierender diese Institutionen angerufen und versucht mit ihnen einen Termin für das Interview zu vereinbaren. Zwar haben nur einige Institutionen zugesagt, aber die meisten Journalisten haben ihre Aufmerksamkeit und Unterstützung zum Ausdruck gebracht. Einige Journalisten gaben uns noch Informationen über weitere Journalisten, die Interesse haben könnten.

Innerhalb von drei Tagen hatten wir mit Dai Zhizhen viele Journalisten besucht und uns mit ihnen unterhalten. Wir haben erkannt, selbst eine nur 10minutige Besprechung mit den Journalisten kann auch ihnen Kenntnisse über Falun Gong sowie dessen Verfolgung ermöglichen. Wir haben uns jedes Mal darum bemüht, dass sich die Journalisten Zeit nehmen konnten, um mit Dai Zhizhen zu sprechen. Bei allen Journalisten hatten wir entsprechende Informationen hinterlassen.

Wir wurden jeden Tag zweimal für längere Zeit interviewt. Ein englischer Journalist, thailändischer Abstammung, aus einer internationalen Medieninstitution, hatte sich trotz eines sehr engen Programms an diesem Tag mit Dai Zhizhen getroffen. Falun Gong war ihm unbekannt.. Während des Interviews stellte er viele Fragen an Dai Zhizhen über Falun Gong und ihre Erlebnisse. Ein Interview mit Dai und einem Journalisten vom schwedischen Sender wurde am folgenden Tag in Schweden ausgesendet. Es war ein gutes Ergebnis erzielt worden. Ein Journalist des asiatischen Radiosenders, der sich seit langem mehr über Falun Gong informieren wollte, hatte uns ebenfalls interviewt. Der Bericht des finnländischen Journalisten wurde an alle finnländischen Medieninstitutionen gesendet.

Der Wunsch einiger Journalisten, sich mit Dai zu treffen, konnte wegen den Dienstreisen der Journalisten ins Ausland nicht in Erfüllung gehen. Eine Journalistin der thailändischen Zeitung hatte durch das Gespräch mit Dai mehr über Falun Gong und die Wahrheit der Verfolgung erfahren.

In Thailand gibt es viele internationale Medieninstitutionen, dies hatte Dai Zhizhen viele Gelegenheiten der Wahrheitserklärung vor den Medien ermöglicht. Bis jetzt ist Dai Zhizhen in 24 Ländern gewesen. Sie hat all ihre Zeit eingesetzt, damit die Menschen die großen Leiden der Falun Gong-Praktizierenden in China erfahren können.

Die dreijährige Tochter Fadu war in den drei Tagen bei jedem Interview dabei. Ihre Erlebnisse haben jeden Anwesenden gerührt, die Menschen haben sich über die wahren Begebenheiten von Falun Gong sowie die Verfolgung in China gut informiert.

Originaltext auf Chinesisch unter:
http://minghui.ca/mh/articles/2003/3/2/45636.html
Original vom : 02.03.2003
Übersetzt am : 03.03.2003

Das Neueste

Archiv