Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Estland: Zhang Cui Yings Kunstausstellung in Tallinn (Fotos)

Eine neue Welt- Tournee der internationalgefeierten Künstlerin Zhang Cui Ying begann offiziell in der Magnon Kunstgalerie von Estland am 1. März 2003. Hunderte örtliche Künstler, Schüler und Bürger wohnten der Eröffnungsfeier bei und erfreuten sich Bestens an dem, was traditionell chinesische Malerei zu bieten hat.

Die Leute, welche die Bilder sahen, sagten, dass sie das Gefühl hatten, dass die Ausstellung eine lebendige Atmosphäre hat. Viele Leute schrieben nachher ihre Kommentare auf: Ich bin froh, eine Botschafterin der alten chinesischen Kultur in unserem Land zu sehen..“; „Zhang Cuiying hat die Fähigkeit, die Menschen mit wahrer, hoher Kunst zu berühren“; „Es ist hervorragend, eine Brilliante östliche Künstlerin in Estland zu sehen, und es ist eine Freude für uns.“ Viele Menschen kauften Kopien ihrer Malereien und sagten, sie wünschten, dass ihre Tournee erfolgreich sein werde.

Die Ausstellung fiel mit den Wahlen in Estland zusammen. Die Büros des Präsidenten von Estland und des Bürgermeisters von Tallinn freuten sich, Geschenke von Zhang Cuiying zu bekommen, und Regierungsmitglieder sandten ihre guten Wünsche zu der Künstlerin.

Nachdem sie erfahren hatten, dass Zhang Cuiying eine Falun Gong Praktizierende ist, und sie über ihre 8- monatige Gefangenschaft in einem chinesischen Gefängnis für ihren Glauben an Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht gehört hatten, wollten viele Menschen mehr über Falun Gong erfahren, und anfangen, Falun Gong zu praktizieren.

Während ihrer Kunstausstellung, interviewte eine russische Zeitung mit großer Auflage Zhang Cuiying , und berichtete über ihre Kunst, ihr Praktizieren von Falun Dafa, und beschrieb auch ihre acht monatige Gefangenschaft in China, dafür, dass sie für Gerechtigkeit für Falun Gong und für die Praktizierenden in China appellierte.

Aus dem Englischen übersetzt:
http://www.clearharmony.net/articles/200303/10887.html

Das Neueste

Archiv