Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Deutschland: Unterschriftensammlung in der Nähe des deutschen Parlaments

Es war zwei Stunden vor dem Beginn unseres Appells in der Nähe des deutschen Parlaments. Da unsere Aktivität noch nicht genehmigt worden war, hielten wir eine positive und aufrichtige Einstellung aufrecht. Da diejenigen, die für die Genehmigung zuständig waren, die wahren Tatsachen der schrecklichen Verfolgung von Falun Gong in China kannten, drängten sie ihre Vorgesetzten mehrmals, den Antrag zu genehmigen. Wir faxten einen Bericht, den eine deutsche Praktizierende als Antwort an den Außenminister geschrieben hatte, nach unserem unverhofften Zusammentreffen mit Ihm, bei dem er auf unseren Dank für seine tatkräftige Unterstützung erwidert hatte: „Gerne getan“, und als er weiterging, drehte er sich um und fügte hinzu: „und tu ich immer wieder“ dorthin.

Wir hatten nur einen Gedanken- solange wir aufrichtig sind, wenn der kritische Augenblick kommt- gilt das, was wir sagen. Es war noch eine Stunde bevor der Appell beginnen sollte, als wir den Anruf der zuständigen Behörde bekamen, dass er genehmigt ist.

Also brachten wir die fünf neuen Spruchbänder schnell her, die wir in der Nacht vorher gemacht hatten. Auf ihnen stand: „Freiheit für Lin Wenrong aus Düsseldorf,“ „Chinesische Künstlerin aus Deutschland in Lebensgefahr,“ „Wir protestieren gegen den Völkermord an Falun Gong,“ „Stoppt die Verstöße gegen die Menschenrechte“ und „Rettet unseren guten Freund Liu Hong- Bo, welcher dafür, dass er ein guter Mensch werden wollte zu 10 Jahren Haft verurteilt wurde.“ Auf einigen anderen Spruchbändern stand: „Bitte unterstützen sie uns, unsere Freunde und Familienangehörigen in China zu retten“, usw.

Die Spruchbänder fielen ziemlich ins Auge. Es gab ein großes Fotoplakat der Studentin Lin Wenrong, welche in Düsseldorf studiert, aber kürzlich, als sie ihre Familie besuchte, in Wuhan verhaftet wurde, weil sie Falun Gong praktiziert. Es gab auch Fotos von Freunden und Verwandten von deutschen Praktizierenden, welche in China verfolgt werden, zusammen mit einer kurzen Einführung in die gegenwärtige Verfolgung. Diese großen Poster mit Fotos und Beschreibungen sollen auch bei Paraden und Appellen, welche die nächsten Wochen in mehreren deutschen Städten stattfinden sollen, Verwendung finden.

Die bösen Mächte und bösartigen Verfolger haben große Angst vor unseren Appellen und anderen Aktivitäten, welche ihre Verbrechen bei der Verfolgung von unschuldigen Falun Gong Praktizierenden aufdecken. Wir wurden nicht von starken Winden und Regen von unserer Aufgabe abgelenkt. Wir fuhren fort, die bösartigen Taten des Jiang Regimes aufzudecken. Wir benutzten diese Möglichkeit, um unser Herz zu zeigen und alle Schwierigkeiten dabei zu überwinden. Der Regen hörte auf, und die Sonne kam heraus. Wir setzten die Unterschriftensammlung mit der Hilfe der deutschen Bevölkerung fort, welche Unterschriftenlisten mitnahmen, um selbst Unterschriften von ihren Verwandten und Bekannten zu sammeln.

Die Polizisten sagten uns, dass an diesem Tag das Parlament seine erste Sitzung in den neuen Parlamentsgebäuden abhielt, was wir nicht gewusst hatten. Wir hatten nur eine Hoffnung: An das Deutsche Parlament zu appellieren, eine Resolution gegen die Verfolgung von unschuldigen Falun Gong Praktizierenden zu verabschieden, so wie die kanadische und amerikanische Regierung.

Der Ort, an dem wir Unterschriften sammelten, war an einer Stelle, wo alle Parlamentsmitglieder mit dem Auto vorbeifuhren. Viele Leute unterschrieben nicht nur, sondern nahmen noch eine weitere Unterschriftenliste mit nach Hause. Es gab auch viele, die sagten, sie wollten erst das Infomaterial durchlesen um ein wirkliches Verständnis der Angelegenheit zu bekommen, bevor sie ihre Freunde und Verwandte um ihre Unterschrift bitten. Nur wenige von denen, welche über die wahren Tatsachen erfuhren, wollten ihre Unterschrift nicht geben. Viele versprachen auch, die Nachrichten über die Verfolgung von Falun Gong an alle ihre Freunde und Kontakte weiterzuerzählen.

Chinesische Version:
http://yuanming.net/articles/200303/18320.html

Aus dem Englischen übersetzt: http://www.clearharmony.net/articles/200303/11038.html

Das Neueste

Archiv