Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Schweiz: Während unseres Aufenthaltes in Genf interessierte sich eine italienische Schulklasse für Falun Dafa

Vor dem UNO Gebäude in Genf haben wir am Spätnachmittag des 18. März 2003 ein paar Kinder und Jugendliche getroffen. Als wir sie fragten, woher sie komen, sagten sie uns auf Italienisch, dass sie aus Italien kämen. Das andere, was sie noch weiter erzählten, konnten wir dann nicht mehr verstehen. Glücklicherweise kam ein Falun Gong Praktizierender aus Deutschland zu uns herüber und dolmetschte. Wir haben schließlich erfahren, dass sie Kinder von einer italienischen Schule waren und nach Genf kamen, um die UNO im Rahmen einer Klassenreise zu besichtigen.

In diesem Moment kam der hauptverantwortliche Lehrer und die anderen Lehrer zu uns herüber und wir begannen uns mit ihnen über Falun Gong zu unterhalten. Sie hatten bereits gesehen, wie wir vor dem UNO Gebäude in der Sitzmeditation saßen und am Morgen bereits Infomaterialien mitgenommen. Sie sagten, dass sie sich sehr freuten zu erfahren, dass es auch in Italien Falun Gong Praktizierende gebe und es auch eine italienische Version der Falun Dafa Webseite gab. Die Lehrer wollten mehr über Falun Gong erfahren und nach ihrer Heimreise die Webseite besuchen. Als der hauptverantwortliche Lehrer von den ernsthaften Menschenrechtsvergehen an den Falun Gong Praktizierenden in China erfuhr, drückte er sein Mitgefühl aus und sagte, dass er die Verfolgung von Falun Gong in den Bericht über das Schulprojekt aufnehmen wolle.

Beide, die Schüler und Lehrer, wünschten die Falun Gong Übungen vor dem UNO Gebäude zu lernen. Der Praktizierende aus Deutschland und eine Praktizierende aus Singapur zeigten ihnen die 2. Übung und die Schüler und Lehrer machten fröhlich mit.

Überall interessieren sich die Menschen für Falun Dafa. Sie warten nur darauf.

Chinesische Version: http://www.yuanming.net/articles/200303/18427.html
Englische Version: http://www.clearharmony.net/articles/200303/11090.html

Das Neueste

Archiv