Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Deutschland: Die Menschen in Aurich auf die Verfolgung von Falun Gong aufmerksam machen (Fotos)

Aurich ist eine Kleinstadt im Herzen Ostfrieslands. In diesem Ort befinden sich noch, in liebevoller Weise gepflegte, traditionelle Bauwerke, die der küstennahen Kultur Ostfrieslands entsprechen. Im Zentrum befindet sich ein großer Marktplatz, der an diesem Tag sehr belebt war. Hier schließt sich die Fußgängerzone an, die nur wenige hundert Meter von der Hauptstraße entfernt ist. Zwischen verschiedenen Verkaufsständen, in der Nähe des Marktplatzes, befand sich unser Infostand.

Seit langem schon war dieser Infotag geplant. Mit der hilfreichen Unterstützung der Praktizierenden aus Hamburg, Bremen und Lüneburg errichteten wir am Samstag, den 29.03.03 unseren Infostand bei frühlingshaftem Wetter. Schon am frühen Morgen gingen viele Menschen durch die Fußgängerzone. Während einige Praktizierende Infos verteilten, schauten interessierte Passanten zu, wie am Stand die Übungen vorgeführt wurden, einige interessierte Menschen verweilten am Stand um die Informationen an der Infotafel zu lesen, oder Gespräche mit Praktizierenden zu führen, andere waren empört über die Haltung der chinesischen Regierung bezüglich der Verfolgung und Ermordung von Falun Gong-Praktizierenden in China. Aber auch insbesondere das Schicksal der in China inhaftierten Praktizierenden Lin Wenrong und Xiong Wei, haben viele Passanten bewegt, ihre Unterschriften auf unsere Appelllisten zu setzten.

Besonders junge Leute haben gefragt, wo man die Übungen lernen kann und waren sehr überrascht zu hören, dass diese kostenlos sind. Ein freundlicher Herr mittleren Alters ging am Stand vorbei und schaute interessiert zum Infostand herüber. Als ich auf ihn zuging, um ihm ein Infoblatt zu geben, wandte er sich scheu ab, mit der Bemerkung, dass er 10 Jahre in China gelebt hat und lehnte ab. Nach einigen Stunden stand er wieder am Stand und schaute zunächst aus einiger Distanz zu. Diesmal ließ er sich auf ein Gespräch ein. Ich erklärte ihm die wahren Tatsachen über die Verfolgung von Falun Gong und hinterließ meine Adresse, als er mir sagte, dass er interessiert sei, die Übungen zu lernen. Es gab noch zahlreiche Gespräche mit interessierten Menschen an diesem Tag, die nicht alle niedergeschrieben werden können…

Das Neueste

Archiv