Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on google
Share on email
Share on print

Österreich: Messe in Salzburg

Von Praktizierenden aus Österreich

(Clear Harmony)

Am 29. und am 30. März 2003, fand in der Stadt Salzburg eine Esoterik- und Naturheilmesse statt. Die Veranstalter, die schon öfters mit Falun Gong Praktizierenden an Veranstaltungen ausstellten, wandten sich abermals an die lokalen Salzburger Praktizierenden, mit der Bitte, diese sollten doch auch jetzt wieder an der Messe teilnehmen.

Die Gelegenheit, an suchende Menschen das Fa weiterzugeben und die Wahrheit über die grausame Verfolgung des Jiang Zemin Regimes zu erklären, wurde selbstverständlich von den Praktizierenden sehr gerne wahrgenommen. Für Verstärkung für die Salzburger Gruppe sorgten einige Praktizierende aus dem benachbarten Bayern und aus Wien.

Da das Wetter an diesem Wochenende besonders schön war, kamen leider nicht sehr viele Menschen zu der Messe, die ja in einem Gebäude stattfand, aber dafür bot sich die Gelegenheit, mit den Anwesenden ausführliche und lange Gespräche zu führen. Viele nahmen auch das Angebot an, die Übungen gleich an Ort und Stelle zu lernen. Ein Mann erzählte, dass er schon seit geraumer Zeit regelmäßig die Falun Gong Übungen bei sich zu Hause alleine praktizierte. Er war sehr überrascht zu erfahren, dass es ganze Gruppen von Praktizierenden gibt und so äußerte er, dass er sich bald bei der lokalen Übungsgruppe melden werde.

Zusätzlich zu dem Infostand hielt ein Salzburger Praktizierender an beiden Tagen einen Power Point Vortrag, bei dem er über den Kultivierungsweg Falun Dafa referierte, und detailliert auf die Verfolgung der friedlichen Bewegung im Festland China und die Übergriffe auf die Praktizierenden außerhalb Chinas durch die politische Gaunerbande rund um Jiang Zemin einging.

Am Ende des zweiten und letzten Tages kam die Veranstalterin der Messe zu den Salzburger Praktizierenden und bedankte sich für die Präsenz der Falun Gong Leute und bezeichnete deren Stand als wunderschön.

Original auf Deutsch vom 4.4.2003

Das Neueste

Archiv